Current News 2016

 

 

 

BANDS

 

 

NEWS

 

 

LIVE-PICS

 

 

CONTACT

 

 

ART

 


www.bluevisions.ch
info@bluevisions.ch

Facebook

 

 

© ® Copyright

2014 - 2024

Blue Visions

News-Archiv 2016

Wherever you go, go with your heart. - Wohin du auch gehst, geh' mit dem Herzen.

 

News 2017 Archiv 2015 Archiv 2014


 

22.12.16

GOTTHARD - 25. Bandjubiläum - "SILVER" neues Album und Biografie

21.12.2016: 25 Jahre GOTTHARD - 25 Jahre Hardrock und Rockballaden - 25 Jahre Erfolgsgeschichte einer Schweizer Band die immer wieder zu faszinieren vermag! Im Ticino geboren und um die Welt gepowert, das ist die Schweizer Hardrock Band die unserem berühmten "Gebirge" namentlich auch noch alle Ehre erweist.

 

ALBUM "SILVER"

 

Mit einem groovigen Rockstück eröffnet das neue Album mit "Silver River" mit lässigem Hammond-Part und einem bewegten Gitarrensolo ohne Umwege in den Rockrausch. "Electrified", als zweiter Song,  verlangt nach fest geschlossenen Überrollbügeln und vermittelt die Zündung auf die folgenden Rock Tracks stampfend, eingängig, spannend und deftig. "Beautiful" bringt uns in die Zukunft, positiv, gefühlvoll und doch mitreissend mit weiblichen Chorsequenzen, danach trachtend sich kleine wiegende Lichter an der kommenden Tour vorzustellen. "Everything Inside" spricht davon, sich nicht ausnützen zu lassen im Sinne 'Wer gibt, dem wird gegeben' und nicht andersrum. Genug und damit zur Erkenntnis kommend, dass man sich nicht mehr herum schupsen lassen soll, Dinge über sich ergehen zu lassen und schlucken und irgendwann daran zu ersticken, wie im Text lautend: ' Don't keep everything inside, let it out, gotta free your mind. Take, take - even lose your pride, but don't keep everything inside.' - ein bodenständiges und starkes Soundstück mit einem Text, der für sensible Menschen einen verbalen Vulkanausbruch generiert, wofür sie keine Worte haben, Gotthard spricht für diejenigen. Es geht in die Staaten von Nordamerika mit Siebziger-Flair und quasi einer anmutigen Erklärung an die Liebe, so könnte man meinen - der Song "Reason for this", eine groovige Angelegenheit. Wir kommen vom Groove, deftigen Rock und mega Rhythmen etwas zur Ruhe und herunter mit einem zum Nachdenken anregenden Stück namens "Not fooling anyone" etwas zur Ruhe. Latino-Rhythmus ist mit "Miss me" angezeigt und lässt Drum-Sequenzen wie Orchesterpauken tönen. Genug der eher besinnlichen Art. Nun gehts ans Genussvolle mit "Tequila Symphony No. 5" mit beeindruckenden Bässen, Drums und schnellen Gitarren. "Why" ist ein richtiger Aufmunterungssong mit akustischen Gitarrenklängen, geeignet zum Mitsingen und Loslassen, eine schöne Ballade. Gefühlvoll beginnend ist "Only love is real" kräftiger gehts weiter mit hymnenhaften, fast monumentalen Einlagen durch viel Melodik, Piano, Geigen, welche sich mit dem deftigen Drumming von Hena vereinen. Gotthardlike kommt ein wahrer klassischer Track, traditionell gewohnt wie aus den Anfängeralben der Band "My oh my" - Rock'n'Roll ist angesagt - echter, ungekünstelter Gotthard-Sound, der 100pro gefallen wird. Mit dem Schlusssong des 13tracker kommt DAS Powerstück des Albums als i-Tüpfelchen "Blame on me". Unglaublich atemberaubend stark, rasant wie aus der Kanone geschossen, still sitzen = no chance. Wer sich das Digipack anschafft, erhält nicht nur zwei Bonustracks, sondern zwei Gotthard Songs, die sich dem Tempo mit peitschenden Habegger Sticks, riffgekrönten Gitarrenszenen und treibendem Beat verschworen haben. Also, es gibt höllisch eins auf die Ohren.

Fazit und Prognose: Ein weiteres #1-Studioalbum von Gotthard !

 

Tracks: 01 Silver River - 02 Electrified - 03 Stay With Me - 04 Beautiful - 05 Everything Inside - 06 Reason For This - 07 Not Fooling Anyone - 08 Miss Me - 09 Tequila Symphony No. 5 - 10 Why - 11 Only Love Is Real - 12My Oh My - 13 Blame On Me - Digipack Bonus: 14 Walk On - 15 Customized Lovin'

 

Album-Release "SILVER" - 25.Banbdjubiläum: Freitag, 13. Januar 2017

 

Rock Monsters Of Switzerland - Live: 03.03.2017 Festhalle in Bern (Double-Headline-Show mit Krokus, Support: Shakra) - 04.03.2017 Samsung Hall in Zürich (Double-Headline-Show mit Krokus, Support: Shakra) - 11. und 12.01.2017 Salle Metropole (Guests: Krokus)

 

Mehr Gotthard: www.gotthard.com oder hier: BV-GOTTHARD

 

14.11.16

bis

04.12.16

20:00h

WETTBEWERB 03/2016 - DIE GEWINNER

Wir danken euch für die rege Teilnahme an unserem Wettbewerb 03/2016. Die richtigen Antworten heissen: 1. Die Hose ist von RICK von SHADES OF PURPLE. - 2. Gotthard spielen ihr erstes Rock Monsters Of Switzerland Konzert am 03. März 2017 in Bern. - 3. Die Albumveröffentlichung der CB Scheibe "Déjà-Voodoo" war am 02. September 2016.

 

Die Gewinner/innen des Wettbewerbes 3/2016 sind ermittelt. Auf die drei tollen Preise können sich folgende Blue Visions Leser/innen freuen:

 

1. Preis geht an Adrian aus Rothrist AG

2. Preis geht an Margot aus Zofingen AG

3. Preis geht an Thessa aus Basel

 

Herzlichen Glückwunsch euch Dreien! Ihr werdet das Päckli in den nächsten Tagen via B-Post erhalten.


WETTBEWERB 03/2016 

Wie schon so oft beinhaltet unser Wettbewerb wieder drei Fragen! Die drei Gewinner werden für ihr Wissen und/oder die Suche nach Antworten auf dieser Seite (Current Music-News 2016) mit ganz tollen Preispaketen belohnt.

 

Fragen - Das wollen wir wissen

 

1. Zu wem gehört die bestickte Schlagjeans und wie heisst die Band? Vorname des Bassspielers und den Bandnamen wollen wir wissen - rechts ein Foto?

2. An welchem Tag spielen Gotthard am Rock Monsters Of Switzerland Event in Bern?

3. Wann war der Album-Release "Déjà-Voodoo" von Crystal Ball?

 

Gewinne

 

1. Preis:  Crystal Ball, Album "Déjà-Voodoo" signiert - Andy Frasco And The U.N., Album "Happy Bastards" - Shades Of Purple, Benzin-Sturmfeuerzeug

Autogramme: Marc Storace, Tony Castell, Steven Mageney, Scott Leach, Marcel Sardella

 

2. Preis:  Estella Benedetti & Michael G, Album "That Was Smokin'" - Brother Hawk, Album "Big Medecine"

Autogramme: Marc Storace, Eric St. Michaels, Phipu Gerber, Andrea Bignasca, Moritz

 

3. Preis:  Annakin, Album "Flowers On The Moon" - Elijah Ford + The Bloom, Album "As You Were"

Autogramme: Bonnie Tyler, Jo Colombo, Phipu Gerber, Moritz

 

 

ANTWORTEN: Sendet eure Antworten, unter Angabe eurer genauen Adresse, via Email an info@bluevisions.ch ! Einsendeschluss ist der 04. Dezember 2016 - 20 Uhr.

 

Der Wettbewerb verpflichtet zu nichts! Daten werden absolut vertraulich behandelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Signierte Fotos sind Unikate von Blue Visions und stehen unter Copyright. Weitere Preise werden teils durch die Musiker speziell für unsere Wettbewerbe gesponsert. Herzlichen Dank dafür!

 

u.a.

 

14.11.16

NEUE ALBEN

 

PAINTERS STUDIO - Album "The Revelation" - Vö: 09.12.2016 - www.paintersstudio.ch  - Album-Taufe im Punto, Bern am 09.12.2016 - Promotion: Black Pike Favorites GmbH

Tracks: 01 Cry Baby 02 Circles 03 Sprinkling 04 Feel 05 Mellow Vibrations 06 Island 07 Living

 

RUST ON THE RAILS - Album "Talisman" - Vö: 10.01.2017 - www.rustontherails.com - Europa Tour März-April 2017 - Promotion: Black Pike Favorites GmbH

Tracks: 01 Every Little Thing 02 Trip 03 Abbott And Costello 04 Secrets 05 Lost And Found 06 Far Cry 07 Crutch 08 Play The Fool 09 Love And Lace 10 Can You Feel It? 11 Foolish Pride

 

FUTURE THIEVES - Album "Live At Blue Rock" - Vö: 13.01.2017 - www.futurethievesmusic.com - Europa Tour Mai - Juni 2017 - Promotion: Black Pike Favorites GmbH

Tracks: 01Dark In The Day 02 Rosie 03 The Floor 04 Horizon Line 05 Just Sayin' 06 Liar 07 Hesitate 08 On Fire 09 Ghosts 10 Soon 11 Ugly Now 12 Diamonds 13 Nightmares

 

12.11.16

ROLI FREI & THE SOULFUL DESERT mit "Strong Is Not Enough"

ROLI FREI & THE SOULFUL DESERT überrascht erneut mit dem Album "STRONG IS NOT ENOUGH", nach Abschluss der Album-Trilogie "Strong" aus 2010.

 

Einer der wohl begabtesten Sänger der Schweiz in der Sparte Pop, Rock, Blues und Soul, hat mal ein Journalist gesagt. Daran ist zweifelsohne ein Stück Wahrheit behaftet. Seit 1993 ist der heute 63-jährige Songwriter, Komponist, Gitarrist und Sänger zur Hauptsache im eigenen Singer-/Songwriterprojekt THE SOULFUL DESERT engagiert und hat damit 2010 mit "Strong" seine Album-Trilogie abgeschlossen. Roli Frei hat mehr als 1'600 Konzerte hinter sich. Von der Gruga-Halle in Essen über das Olympiastadion Berlin bis zum Bierhübeli Bern und der legendären Traube in Ottikon. 1971 bis 1981 war der Mitglied der Band Circus, von 1980 bis 1985 war er die Stimme der Grossformation Lazy Poker Blues Band, mit der er u.a. als Vorband eine Europatour von Joe Cocker begleitet hat. 1982 wurde er als "Sänger des Jahres" von der Swiss Music Szene gewählt und hat 1994 mit der "Swiss All Star Band" (Polo Hofer, Toni Vescoli usw.) eine CD eingespielt und Konzerte gegeben. Roli Frei ist ein Urgestein der CH-Musikszene. Seine Stimme ist leidenschaftlich, feinfühlig, leise, überzeugend, auch wenn er damit Wut oder Empörung lautstark zum Ausdruck bringt. Sein Titelsong "Strong Is Not Enough" als Beispiel, verbreitet Hühnerhautfeeling.

 

Das Album wurde am 04.11.2016 veröffentlicht und ist nun auf dem Markt erhältlich.

Seine Mitspieler sind: Roli Frei, Sänger, Acoustic & E-Guitar - Peter Wagner, Grand- + E-Piano, Hammond - Patrick Sommer, E-Bass, Tuba - Andreas Wettstein, Drums, Percussion - Jean-Pierre von Dach, Acoustic + E-Guitar - Sandra Merk, Banjo, Vocals, E-Bass - Steffi Klär, Vocals - Andrea Samborski, Vocals.

 

Produktion: Peter Wagner - Recording, Mix + Mastering: Benjamin Gut (Powerplay Studios Maur + Idee + Klang Studios Basel) - Promotion: dasOffice.ch

 

Live kann man Roli Frei bis in den Februar 2017 erleben: LIVE-DATES

 

Mehr über den Musiker hier: BV-ROLI-FREI

 

08.11.16

MIRACLE FLAIR - "ANGELS CAST SHADOWS" - Release 21.10.2016

MIRACLE FLAIR ist eine Band aus dem Schweizer Metal Bereich und vielleicht den Musikliebhabern ausserhalb dieses Genres noch nicht so bekannt. 2011 veröffentlichte die Gruppe ihren Erstling „Inner Peace Of Mind“. Eingeschlagen und von den Socken gehauen hat ihr Debüt leider nicht. Doch die Band arbeitete weiter und konzentrierte sich mehr auf ihren eigenen Instinkt und ihre Gefühle und wurden keinem Stil gerecht. Sehr gut! Denn so hebt sich ihr zweiter 13tracker "ANGELS CAST SHADOWS "sehr vom Debütalbum ab. Was den grossen Unterschied ihres Erstling zum neuen Album ausmacht, ist die harte und langwierige Arbeit am Neuling. Die Leidenschaft in den Songs ist echt spürbar und auffallend. Ausserdem sind die Musiker älter geworden, tiefsinniger in dem was sie machen, sie haben als Einheit gearbeitet, ihre Träume, Ideen und Kreativität im Songwriting und den Kompositionen zusammengepackt und Eins daraus erarbeitet.

 

Ausserdem hatten sie eine gute Wahl getroffen mit dem bekannten Tommy Vetterli, seines Zeichens Musiker und Produzent, für den Feinschliff ihrer Arbeit.

 

ANGELS CAST SHADOWS“ ist eine vollendete, verfeinerte, facettenreiche Arbeit geworden, die sowohl für Melodik- und Romantikliebhaber als auch für Headbanger und Liebhaber des harten Metals ankommt und jeden zufrieden stellen muss. Es gibt keinen Lieblingssong auf dieser CD, welchen ich speziell benennen möchte.

 

Als Gesamtes sind die 12 Tracks und der Acoustic Bonus betörend durch die wunderbare Stimme von Nicole Hartmann, die genialen Riffs von Daniel Maurizi, dem Rhythmus-Bund Emmi Lichtenhahn am Bass und Diego Rapacchietti an den Drums, sowie Raphael Zweifel am Cello. (Line-Up des Albums – live werden Bass von Jonas Lüscher und die Drums von Cédric Bron besetzt, das Cello fällt weg).

 

Metal neu geformt!

Jetzt fehlt nur noch das speziell auffällige Genre mit Wiedererkennungswert der Band im Metal Bereich definieren zu können. Miracle Flair hat zusammengefasst. Man hört Melodic Metal, Epic und Symphonic Metal sowie vielleicht auch noch ein bisschen Rock Metal aus den Songs heraus – aus vier mach eins, genauso wie die Band ihre Arbeit als Einheit mit viel Energie und Freude gemacht hat.

 

Zusammengefasst: Aussagekräftige Songs mit einer betörend kraftvollen Stimme an der Front, Gitarrenklänge die umhauen, Beats die reinhauen – gehört zu werden ein Muss mit dem Tipp: Kauft euch das Album!

 

Angels Cast Shadows - Tracks

01 Angels Cast Shadows

02 Embracing The End

03 Alive

04 The Unfulfilled

05 Blessing And A Curse

06 I Am Your Truth

07 Soul Witness

08 Challenge My Faith

09 The Whole

10 Still Remaining Part

11 Worth The Fight

12 Great Spirit

13 I Am Your Truth - Acoustic Bonus Track

Infos

 

Label: Massacre Records
Genre: Epic Metal / Symphonic Metal

 

www.miracleflair.com

www.facebook.com/MiracleFlair

twitter.com/Miracle_Flair

www.youtube.com/MiracleFlair

 

 

 

05.11.16

SHADES OF PURPLE - Sechzehn Purple Songs

Tribut mit Extraklasse - Wisa Bar Lenzburg am 04.11.2016

Unschlagbar dargebotene Deep Purple Songs - mehr geht kaum noch - SHADES OF PURPLE machen Deep Purple mit ihrem Tribut alle Ehre. Ihr Herbstgeschenk an das Publikum ist denn auch ihre neue Setliste mit rund 16 toll ausgewählten Purple Songs, mitunter Titel, die fast vergessen geraten sind. Dabei sind Songs aus ihren ersten Alben ab 1969, die noch heute unglaublich fett klingen, inklusive unvergessliche Balladen. Was gibt es zu erzählen über die Jungs die ihren Tribut an ein Vorbild ausdrücken, hier das Line-Up einmal subjektiv formuliert. Da ist der Mann an der altehrwürdigen Hammon, nicht der Lord, sondern der Earl, der zwischenzeitlich sakrale Elemente Gehör finden lässt bevor er mächtig in die Tasten haut. Dann haben wir den Drummer namens Mad Martinello, steht auf der Pauke geschrieben, der manchmal wie vom Affen gebissen die Knebel auf den Trommelüberzügen zum Brechen bringt und am 04. zwischendurch an einer Banane nagt :-). Der dritte im Bund ist ihr Gitarrist, Mac, ein eher schmaler Wurf, der jedoch Grosses auf seiner E zaubert und mit geschlossenen Augen sein Spiel gefühlvoll umsetzt. Der absolute Zappelphilipp ist der Lange, mit der aufwändig besticken Schlagjeans an den groben Saiten, Rick. Für die Vocals zuständig ist Kili. Seine Stimme mal anders umschreiben als mit Oktavenbreiten. Sie ist ähnlich eines tief und inbrünstig brüllenden Löwen und hoch, fast schreiend, wie eine läufige Wildkatze, die es wissen will, aber auch manchmal zart besaitet vor allem in den Balladen, wie ein nach Wärme suchend rufendes Kätzchen (mit oder ohne Eier - Anwesende wurden informiert).

 

Ihr Gig in der Wisa Bar war höllisch gut und zuweilen mit dem einten oder anderen Spass versetzt, nebst den jeweiligen Infos über die Songs, von wann und ab welchem Album sie stammen. Ihre derzeitige Setliste lässt sich hören: Highway Star, In To The Fire, Demon's Eye, Lady Double Dealer, You Keep On Moving, Soldier Of Fortune, Smoke On The Water (ist immer Programm), Strange Kind Of Woman, Speed King, Lalena, Wring That Neck (drumlastig), Child In Time, A Gypsy's Kiss, Might Just Take Your Life, Under The Gun und Wasted Sunset. Ein Purple Klassiker nach dem anderen jagten die kaum enden wollenden Beifall des Publikums.

 

Wer sich SHADES OF PURPLE anhören will, kann das an folgenden Dates:

05.11.2016 Basel - Stube, Lyonstr. 14 - 22h

11.11.2016 Ins - Schüxenhaus, Bielstr. 71 - 22h

12.11.2016 Steffisburg - Mutzbar, Oberdorfstr. 31 - 21:30h

 

Mehr über die Band plus ein paar Bilder vom 04.11.2016 hier: BV-SHADES-OF-PURPLE oder hier www.shadesofpurple.ch - facebook.com/Shades-of-Purple

 

 

28.10.16

JACK SAVORETTI - "Sleep No More" erscheint heute

JACK SAVORETTIs unglaublich starke Stimme überzeugt, hört man sie, weiss man wem sie gehört. Und Jack Savoretti erzählt mit seinem neuen Album wahre Geschichten mit dem Schlusslicht eines Songs: "Don't give up on your love, don't give upon us...". Eine schöne und erstrebenswerte Bitte, die zu allen Liebenden passt.

 

Der Musiker und Songwriter JACK SAVORETTI mag das noch nicht gewusst haben, als sich die Songs entwickelten, aber jeder Song ist eine eigene Geschichte, die als Kapitel im Handlungsbogen von "Sleep No More" dient. So wie er wusste, dass "When We Were Lovers" als Opener dienen sollte, war auch sofort klar, dass "Lullaby Loving" ans Ende gesetzt werden sollte. Mit einer Kombination aus trockenem lyrischem Verstand à la Leonard Cohen und der romantische Poesie mediterraner Zigeuner-Musik, beginnt der Song ein Bild zu entwerfen, das Jack als wandernden, schelmischen Musiker zeigt, der von Liebe, Heirat und Vaterschaft gezeichnet ist. Flehend singt er die Zeilen: "Don't give up on your love, don't give up on us....".

 

Es stellte sich heraus, dass Jack Savoretti nach allem, was passiert war, doch eine lange Geschichte zu erzählen hatte, jeder Song eine! Seine Stimme ist einzigartig, kratzig und bluesgetränkt, was sich spätestens mit seinem Hit "Home" bestätigt hat und seine Kritiker und Fans in ihren Herzen festigte. Eine Stimme, die unverkennbar ist und einen riesen Wiedererkennungswert aufweist. Hört man sein neues Werk mit den vielen Geschichten ist Hühnerhaut pur angesagt.

Sein Album "SLEEP NO MORE" erscheint am 28.10.2016 über BMG im Vertrieb von Warner Music und wird garantiert ein Hit!

 

Mehr auf: BV-JACK-SAVORETTI

 

Tracks "Sleep No More"

01 When We Were Lovers

02 Deep Waters

03 I'm Yours

04 Helpless

05 We Are Bound

06 Tight Rope

07 Troubled Souls

08 Only You

09 Sleep No More

10 Any Other Way

11 Start Living In The Moment

12 Lullaby Loving

Infos

Album "Sleep No More"

Release: 28.10.2016

 

Studioalben:

2007 "Between The Minds"

2009 "Harder Than Easy""

2012 "Before The Storm"

2015 "Written In Scars"

2016 "Sleep No More"

 

www.jacksavoretti.com

www.facebook.com/jacksavoretti

www.youtube.com/jacksavoretti

 

Label: BMG / Warner Music

Promotion: TBA AG

 

25.10.16

 GOTTHARD - 25 Jahre Bandgeschichte

"SILVER" kommt am 13.01.2017

Endlich Neues von GOTTHARD! Der Countdown läuft, wir zählen noch 81 Tage bis zur Vö des neuen Studioalbums "SILVER" von GOTTHARD ! Parallel zum laufenden Mix ihres neuen Babys hat die Band einen kleinen TRAILER veröffentlicht, genau 30 Sekunden mit ein paar Takten der ersten Single.

 

Das neue Album "SILVER" - Folgendes lassen uns die Jungs wissen:

Es gibt zu feiern! 25 JAHRE GOTTHARD bedeuten, dass Papier, Leder, Holz, Kristall und Porzellan weit hinter uns liegen und wir jetzt kräftig auf die Silberne Hochzeit anstossen können. Ein Vierteljahrhundert Bandgeschichte ist eben ein faustdickes Jubiläum, das mit "SILVER" angemessen in ein Album gegossen wird. Drei Monate vor dem offiziellen Release, am 13. Januar 2016, steht also fest, dass wir schon mal das kleine Schwarze aus der Reinigung holen und das gute Hemd bügeln sollten: Für "SILVER" kann man sich nämlich ruhig mal ordentlich in Schale werfen, denn die Platte kommt schliesslich auch in edlem Look! Oben links ist das offizielle Cover-Artwork von "SILVER".

 

Es gibt also kein Halten mehr, "SILVER" kommt am 13.01.2017. Wir möchten euch ein wenig aus der Bandgeschichte erzählen, doch da gibt es ziemlich viel, deshalb scrollt auf BV-GOTTHARD einfach ganz nach unten und lest was bedeutsam ist.

 

"SILVER - 25TH ANNIVERSARY TOUR" Die Europa-Tour dauert vom 09.02.2017 bis zum 10.03.2017. GOTTHARD feiern die SILBERNE zusammen mit Krokus als Headliner mit Support Shakra als ROCK MONSTERS OF SWITZERLAND am 03.03.2017 in Bern und am 04.03.2017 in Zürich sowie am 12.03.2017 mit special guest Krokus in Lausanne, quasi als EXTRA ganz gross in der Heimat. Versprochen ist versprochen, es wird zuhause bestimmt nicht langweilig !

 

LIVE-DATES und mega viel Infos über ihre Bio hier: BV-GOTTHARD

 

21.10.16

"AWAKE" aus dem Leben geschrieben von STEFANO PAOLUCCI - REDEEM, die Band 

REDEEM sind nach fast fünf Jahren neu erwacht mit ihrem begeisternden und kompromisslosen neuen Album "AWAKE" - "Wacht auf!". Nach "Eleven" und "999" (darüber haben wir auch schon berichtet) erzählt ihr drittes Album Lebenswahrheiten, ausgesprochen, was kaum jemand hören will und doch ermutigend mit ihrem Weckruf für eine zukunftsträchtige aufblühend optimistischere Lebensweise. Live präsentierte die dreiköpfige Band im Kofmehl am 20.10.2016 mehr als achtzehn Songs, darunter natürlich auch ihre neuen. Bewegt hat vor allem der Track "The Last Goodbye". Stefano Paolucci schrieb dieses Lied für einen Freund, welcher seine Frau auf tragische Weise verloren hat. "Borderline", "Guilty", "Alive" und "Beautiful Day" sind ebenfalls voller Leid und Freude, kraftvoll und energiegeladener Rock mit absoluter Leidenschaft geboten.

REDEEM tauften ihr Baby gleich zweimal, erst in Wetzikon und gestern im Kofmehl. Dazu gabs für jeden Gast eine kleine Überraschung, jeder konnte sich an der Bar ein Cüpli zum Anstossen abholen. Eine tolle Geste der Band für ein MITEINANDER. Wer die drei Jungs noch nicht live zu sich genommen hat, kann das an ihren kommenden Gigs, Daten auf www.redeem.ch.

 

 

20.10.16

REDEEM in Concert - heute Abend im Kofmehl Solothurn - 20.10.2016

REDEEM haben am 30.09.2016 ihr neues Album "*AWAKE" veröffentlicht!

Vor mehr als 10 Jahren haben sie konsequent ihren Weg eingeschlagen und erwachen geradezu neu mit ihrem Werk "AWAKE". Heute ist ihr zweites Showcase im Kofmehl in Solothurn, nachdem sie ihren Release am 15.10.2016 in Wetzikon feierten. Die DREI müssen einfach Gehör finden und finden es auch, mit jedem ihrer aus dem Leben geschriebenen Songs. Trotz ihren wahrheitsgetreuen und zum Nachdenken anregenden Titel sind sie keine Pessimisten, sondern schauen nach vorne. Mit ihrem "Wacht auf!" rütteln sie diejenigen wach, welche noch immer träumen und erzählen über eine nicht so beschauliche Welt, welche von Werbern stets ideologisiert und wunderschön dargestellt werden. Sie berichten kompromisslos über das was im realen Leben abgeht und rütteln stürmisch auf, daran teil zu nehmen um Dinge zu verbessern. Die Songs enthalten Liebe-Hass, Tiefs-Hochs, Freud-Leid und mehr. Der Schreiber, Stefano "Saint" Paolucci klagt, treibt kraftvoll und leidenschaftlich voran in seinen Texten und die Musik dazu ist energiegeladen, roh und fetzig. Macht es besser, wacht auf und lebt mit eurem Dazutun das bessere Leben, so kommt mir der Weckruf vor. Die Songs, getragen voller Leidenschaft sind nicht nur Schwarzmalerei, nein im Gegenteil, sie erinnern daran, dass das Glück jedes Einzelnen nur bestehen kann, wenn man zusammen hält. Es ist schön das Leben!

 

Ihre Single-Auskoppelung "The Last Goodbye" geschrieben für einen Freund, dessen Frau freiwillig aus dem Leben geschieden ist, und als Therapie mit der eigenen Hilflosigkeit zum Tabu-Thema "Postnatale Depression" selber umzugehen, entstand "THE LAST GOODBYE".... in loving memory.

 

Verpasst heute Abend die Show im Kofmehl nicht, wenn ihr diesen wunderbaren Song und all die anderen auf "AWAKE" live hören möchtet! - Live am 20.10.2016 auf der Bühne im Kofmehl Solothurn

 

23.09.16

STATUS QUO - "Aquostic II - That's A Fact!" - Abschiedstour

Es ist soweit, STATUS QUO gehen auf Abschiedstour mit ihrem wohl letzten Album "Aquostic II - That's A Fact!". Ihr letztes Werk wird am 21.10.2016 veröffentlicht.

 

Umarrangiert, mit ihrem unglaublichen Wiedererkennungswert präsentieren sie mit "Aquostic II - That's A Fact!" eine blendende Sammlung ihrer Klassiker. Aber sie überraschen auch mit zwei brandneuen Songs, welche sie vielleicht auch im Set auf die Bühnen mitnehmen. Die letzte Show steht also auch hierzulande an, am 15.10.2016 im Zürcher Hallenstadion. Ihre Standard-CD enthält 14 neugestaltete Tracks wie z.B. "In the Army Now", "Hold You Back", "Ice In The Sun" usw. Die neuen Titel heissen "One For The Road" und "One Of Everything". Die Deluxe Ausgabe bietet noch einen neuen Song als Bonus dazu, "Is Someone Rocking Your Heart" und fünf weitere neu bearbeitete Hits wie "Lies", "Living On An Island" u.m. "Aquostic II - That's A Fact!" ist das Folgealbum ihres erfolgsgekrönten "Aquostic - Stripped Bare" aus 2014, welches mit Gold ausgezeichnet wurde und in der Schweiz auf Platz 4 der Albumcharts landete.

 

Ihr neuer Silberling beschreibt ihre Werke als Band, welche die Vergangenheit pflegt und und im Jetzt lebt. 50 Jahre Hard Rock von Quo machen sich mit ihrem Neuling wohl selbst ein Geschenk und natürlich ihrer Fangemeinde, welche sie durch all die Jahre ihres Schaffens begleitet hat. So gehts nun dem Ende zu, wie sie zur kommenden "The Last Night Of The Electrics Tour" durch Europa bereits angekündigt haben. Diese startet am 12.10.2016 in Wien A. Francis Rossis Kommentar: "Wir haben schon länger darüber gesprochen und jetzt entschieden, dass es Zeit ist, den Stecker zu ziehen. Es wurde für uns immer anstrengender, auf Tour zu gehen. Wir wollten vor 30 Jahren das letzte Mal aufhören, aber diesmal ist es endgültig. Das heisst ja nicht, dass wir nicht andere Dinge tun werden."

 

Das einzige CH Konzert findet am 15.10.2016 im Hallenstadion in Zürich statt - Tickets Zürich 15.10.2016

 

Aquostic II - That's A Fact!

That's A Fact

Roll Over Lay Down

Dear John

In The Army Now

Hold You Back

One For The Road (neu)

Backwater

One Of Everything (neu)

Belavista Man

Lover Of The Human Race

Ice In The Sun

Mess Of The Blues

Jam Side Down

Resurrection

Lies

Little Dreamer

Living On An Island

Is Someone Rocking Your Heart?

(neu auf der Deluxe Edition)

Rockers Rollin'

For You (excl. vinyl bonus)

Infos

Album "Aquostic II - That's A Fact!""

Release: 21.10.2016

 

Album Versionen:

 

Standard-Album 14 Tracks

Deluxe-Album 20 Tracks

enthalten sind 3 brandneue Songs

 

www.statusquo.co.uk

 

Tickets Zürich 15.10.2016

 

Label: ear Music

 

Weiteres:

BV-STATUS-QUO

 

 

22.09.16

JACK SAVORETTI - "Sleep No More"

JACK SAVORETTIs unglaublich starke Stimme überzeugt, hört man sie, weiss man wem sie gehört. Und Jack Savoretti erzählt mit seinem neuen Album wahre Geschichten mit dem Schlusslicht eines Songs: "Don't give up on your love, don't give upon us...". Eine schöne und erstrebenswerte Bitte, die zu allen Liebenden passt.

 

Noch reichhaltiger, abwechslungsreicher und emotional ergreifender geworden als "Written In Scars", ist Jack Savorettis neues Album "SLEEP NO MORE". Es trägt eine Geschichte mit sich, die genauso wahr ist, wie die schmerzgeplagten Erzählungen des Vorgängeralbums. "Es ist ein Liebesbrief, den ich so nicht sofort erkannt habe...." erinnert sich der Musiker, "Ich hab es mir letztens gemeinsam mit einem Kumpel angehört und er fragte mich gleich: 'Alles ok bei dir?' Ich meinte nur so: 'Jaja, mir geht's gut!'" und lachte.

Spielt man "Sleep No More" ab, erscheint das Ganze umso absurder, denn die erste Performance ist eigentlich unschlagbar. Wie um alles in der Welt können der kreative Schaffensprozess von Songs wie "Troubled Soul" mit seinem vorwärts treibenden Soul oder die atmosphärischen Klänge von "Deep Waters" genauso viel Zeit in Anspruch nehmen, wie wenn man einen Tag lang Tabellenkalkulationen betreibt, Zeit im Fitnessstudio verbringt und hinterher noch etwas snackt?. "Sleep No More" ist ein Album über die Bemühungen, allen Widrigkeiten zum Trotz an die Liebe zu glauben. Über den Ärger, die Aufruhr und letztlich die Erkenntnis, dass man die Kämpfe, die das Leben einem so liefert, nicht alleine bezwingen kann. "Es ist das erste Album, das ich als erwachsener Mensch geschrieben habe - oder zumindest als jemand, der versucht, erwachsen zu sein.", lacht Jack. "Ich kämpfe nicht mehr länger gegen die Welt. 'Written In Scars' war mein finales 'Hurra': 'Ich allein gegen die Welt, scheiss drauf, wir machen es allein!' Diese Platte ist anders. Sie ist eine spätabendliche Unterhaltung. Um zwei Uhr morgens am Lagerfeuer sitzen und zu Einsichten kommen, die nur schlaflose Menschen haben können. Einfach das Zeug, was dich die ganze Nacht wach hält."

 

Jack Savoretti mag mal begonnen haben als einsamer akustischer Troubadour, der sich auf nicht mehr als seine Songs und diese vom Leben gezeichnete Stimme verliess, aber bei diesem Album ist der Sucher auf Breitbild eingestellt. Dank des direkten Songwritings von Jack Savoretti und der universalen Wahrheit, über die er singt, lassen sich die Themen auf "Sleep No More" genauso auf die Generation seines Grossvaters in den Bergen Italiens anwenden, wie auf das Leben eines zweifachen Vaters in West London im Jahre 2016. "Ich dachte mir, ich müsste mal ein Album schreiben für Typen wie mich und darüber, was die so durchmachen." erzählt Jack, "Wie hart es ist, Vater zu sein, einen Job zu machen, Rechnungen zu zahlen und gleichzeitig nicht zum Alkoholiker oder Drogensüchtigen zu werden. Das hat sich alles zu einer grossen Thematik angehäuft. Die Anstrengungen des modernen Mannes!" (er lacht).

 

Der Musiker und Songwriter mag das noch nicht gewusst haben, als sich die Songs entwickelten, aber jeder Song ist eine eigene Geschichte, die als Kapitel im Handlungsbogen von "Sleep No More" dient. So wie er wusste, dass "When We Were Lovers" als Opener dienen sollte, war auch sofort klar, dass "Lullaby Loving" ans Ende gesetzt werden sollte. Mit einer Kombination aus trockenem lyrischem Verstand à la Leonard Cohen und der romantische Poesie mediterraner Zigeuner-Musik, beginnt der Song ein Bild zu entwerfen, das Jack als wandernden, schelmischen Musiker zeigt, der von Liebe, Heirat und Vaterschaft gezeichnet ist. Flehend singt er die Zeilen: "Don't give up on your love, don't give up on us....".

 

Es stellte sich heraus, dass Jack Savoretti nach allem, was passiert war, doch eine lange Geschichte zu erzählen hatte, jeder Song eine! Seine Stimme ist einzigartig, kratzig und bluesgetränkt, was sich spätestens mit seinem Hit "Home" bestätigt hat und seine Kritiker und Fans in ihren Herzen festigte. Eine Stimme, die unverkennbar ist und einen riesen Wiedererkennungswert aufweist. Hört man sein neues Werk mit den vielen Geschichten ist Hühnerhaut pur angesagt.

 

Sein Album "SLEEP NO MORE" erscheint am 28.10.2016 über BMG im Vertrieb von Warner Music und wird garantiert ein Hit!

 

Mehr auf: BV-JACK-SAVORETTI

 

 

Tracks "Sleep No More"

01 When We Were Lovers

02 Deep Waters

03 I'm Yours

04 Helpless

05 We Are Bound

06 Tight Rope

07 Troubled Souls

08 Only You

09 Sleep No More

10 Any Other Way

11 Start Living In The Moment

12 Lullaby Loving

Infos

Album "Sleep No More"

Release: 28.10.2016

 

Studioalben:

2007 "Between The Minds"

2009 "Harder Than Easy""

2012 "Before The Storm"

2015 "Written In Scars"

2016 "Sleep No More"

 

www.jacksavoretti.com

www.facebook.com/jacksavoretti

www.youtube.com/jacksavoretti

 

Label: BMG / Warner Music

Promotion: TBA AG

 

18.09.16

REDEEM - "Awake" - Release am 23.0.2016 

Pessimistisch allein sind REDEEM nicht, doch sprechen sie in ihren Songs das Weltgeschehen an, welches sich derzeit in keiner Weise positiv bewerten lässt, obwohl, Wunder gibts immer wieder. In 11 Tracks und einem Bonus ist die Rede von Liebe-Hass, Hoch-Tiefs, Freude-Leid. Wer genau hinhört, dem offenbart sich die Leidenschaft mit der die Songs von Stefano "Saint" Paolucci geschrieben wurden.

 

"AWAKE" ist eine klare Ansage an die Welt Augen und Ohren offen zu halten, nachzudenken was man verbessern könnte, was an Schlechtem nicht nur verdrängt, sondern ganz eliminiert werden kann, und über allem steht die Liebe. Wer dieser nicht fähig ist, hat emotional keine chance zu bestehen. Die Worte von REDEEM stürmen konsequent, kraftvoll, roh, kompromisslos und ehrlich die Gedankenwelt. Gedanken die es gilt zu artikulieren ohne Angst, egal welches Thema sie betreffen. Die Songs bewegen zum Agieren, sich selbst eine Meinung zu bilden und diese zu leben, anstatt sich mit Kopfnicken anderen zu unterwerfen oder leiten zu lassen. Sei es in der Liebe, Politik, Wirtschaft mit Einbezug aller Elemente und der Natur, in den Songs wird Klartext verkündet und nicht indirekt angesprochen. In allem kommen natürlich Liebe und Emotionen an erster Stelle.

 

Die Eigenständigkeit des Trios kommt aus ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Leidenschaft zum Tragen, das spürt man. Über die negativen Aspekte bis hin zum 'Antidepressiva' Liebe kann man aus der Lyrik diese, wie die Freude und Zuversicht heraus filtern. Die Musik und die Stimme sind genussvoll, facettenreich, überzeugend und energiegeladen. Redeem kommen mit einem tollen Album daher, das beste von den drei. Mit intensivem Numetal, rauen Hardrock Beats, voller Stimme und sogar Melancholie mit eingepackt. Ein unglaublich starkes Stück Arbeit stellen uns die drei Musiker vor.

 

Trackliste: 01 Insanity 02 Chanson D'Amour Love Song 03 the Last Goodbye 04 Guilty 05 Awake 06 Beautiful Day 07 La Luna 08 The Riddle 09 Borderline 10 Alter Ego 11 No Judgement Day - Bonustrack: 12 The Last Goodbye als Acoustic Version.

 

Der Album Release ist am 23.09.2016. Die dazugehörigen Konzerte am: 15.10.2016 in der Hall Of Fame in Wetzikon ZH und am 20.10.2016 im Kofmehl in Solothurn. Wer sich näher informieren möchte über die drei klasse Musiker kann das hier: www.redeem.com ! Ende Jahr trifft man Redeem auf ihrer "Awake" - Unplugged Tour, intim, pur und direkt mit der Unterstützung von "Souls Of Rock Foundation" hier: www.soulsofrock-foundation.com

 

 

18.09.16

PAUL ETTERLIN - "Mittendrin Und Tiefer"

PAUL ETTERLIN ist ein Macher, Erschaffer von meist tiefgründigen Texten und weichen, rhythmischen Kompositionen. Fleissig, produktiv, tief verwurzelt und deutlich sind seine Messages. Ein überaus bekannter Song ist "The Time Is Now", welche er für das CH-Team an den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 komponiert und geschrieben hat. Seine Songs fliessen in diverse Genres, mal popig, mal rockig und in schönen Balladen. Als Komponist, Gitarrist, Sänger und Songschreiber kennt er keine Grenzen, so hat er am 04.03.2016 sein erstes deutschsprachiges Album "MITTENDRIN UND TIEFER" veröffentlicht. Diesen Titel hat er für den TV-Kanal Sport1 im Herbst 2013 geschrieben und ergänzte sein Album nach und nach mit weiteren deutschen Texten. Sich grenzenlos zu öffnen ist für ihn nicht neu, ein Album in Deutsch jedoch seine absolute Novität nach all seinen englischsprachigen Arbeiten. Er ist ein Profi, mit bald 30 Jahren musikalischem Schaffen und 15 veröffentlichten Alben. Einige der deutschen Songs bestehen schon in englisch. Hört man ihm zu, kann er sich in deutsch hervorragend und akzentfrei in die Liga der deutschsprachigen Künstler, wie z.B. Grönemeyer und Maffay, einreihen.

Das Album enthält keine Schlager, sondern balladenhaften Ohrwürmer im rockig-poppigen Outfit. Sein Produzent, Alex White, half beim Feinschliff in den Rocket Room-Studios in Köln mit. Unter Mitwirkung von Weltformatmusikern wie Mark Schulman an den Drums (Pink, Foreigner, Billy Idol) und Julian Coryell am Bass (Alanis Morisette), entstand damals die Single Mittendrin. Die musikalische Besetzung kommt aus dem Rock Genre, also weit weg vom Schlager, was der eine oder andere evtl. durch die deutschen Texte annehmen könnte.

Paul Etterlin geht oft und wieder neue Wege. Seine Kreativität ist wahrhaftig ungebrochen.

 

Mehr: BV-PAUL-ETTERLIN

 

17.09.16

CRYSTAL BALL + SHAKRA - heisse Gigs in der Musigburg Aarburg vom 16.09.2016

Hardrocker entern die Bühne der Musigburg in Aarburg und entflammen das Feuer der Zuschauern. CRYSTAL BALL und SHAKRA, heiss, brachial, aber auch emotional brachten die zehn Musiker der beiden "Best Of" Schweizer Hardrock Trupps das Volk zum Rocken und Mitmachen. Es wurde wohl schon vor Jahrzehnten erdbebensicher gebaut, denn das Gemäuer des alten ehemaligen Kinos muss Erschütterungen und Schallwellen überstehen :-).

 

Sowohl SHAKRA als auch CRYSTAL BALL haben dieses Jahr ein Album veröffentlicht. "Déjà-Voodoo" von Crystal Ball ist erst wenige Tage alt, erschien am 02.09.2016 und beinhaltet 13 Tracks, davon 2 Bonus. "High Noon" von Shakra mit 12 Songs erschien bereits am 29.01.2016. Beide Bands sind mit ihren neusten Werken sehr gut angekommen beim Publikum. Die Arbeit beider Gruppen erscheint einem von der Power her ebenbürtig. Differenziert und eigenständig sind jedoch die Songtexte und Melodien - zusammen fetzen die beiden Gruppen einfach unglaublich. Stimmung ist unter Volldampf garantiert. So donnerte es gewaltig, gestern Abend in der Musigburg.

 

Für jene welche die beiden Schweizer Hardrock Spezialisten verpasst haben gibt es noch weitere Möglichkeiten bis Ende Jahr: Live-Dates ! Infos zu den jeweiligen Alben gibt es inklusive Bilder von gestern auf:

 

BV-CRYSTAL-BALL und BV-SHAKRA Fotos Shakra ¢ Konzert-Fotos

 

16.09.16

GOTTHARD - Ring frei für die nächste Runde - 12. Studio-Album erscheint am 13.01.2017 

GOTTHARD feiern demnächst ihr 25jähriges Jubiläum mit 12 Studio-Alben, 15 Nr. 1 Alben und jede Menge Multi-Platin-Awards.

 

HR NEUES ALBUM erscheint am Freitag, 13. Januar 2017, der Titel ist noch nicht bekannt gegeben.

Die 25. Jubiläums Europa-Tour beginnt am 09.02.2017.


Am 03.03.2017 gibts den ersten "Rock Monsters Of Switzerland" Event mit zwei Headlinern: GOTTHARD und KROKUS. Für eine vor geheizte Bühne sorgen SHAKRA. In Zürich gibts den zweiten gleich noch drauf, am 04.03.2017. Und am 12.03.2017 geht es weiter mit GOTTHARD. Davor spielen KROKUS allerdings als Specialguests.

 

Mehr Interessantes und viele Bilder auf: BV-GOTTHARD

 

 

13.09.16

RYAN McGARVEY

Hammerhart und emotional, sein Gitarrenspiel im Kofmehl am 12.09.2016

RYAN McGARVEY ist in der obersten Liga des Blues Rock zuhause und seit 2006 mit jährlichen Auszeichnungen geehrter Gitarrist, Sänger und Songwriter. Beharrlich und voller Hingabe hat er auch gestern in der beinahe überfüllten Raumbar des Kofmehls gezeigt, was er an Performance drauf hat. Seine musikalischen Begleiter am Bass und an den Drums - Christopher Hill und Carmine Rojas - begleiten RYAN McGARVEY auf seiner ausgedehnten Europa Tour. Seine Gitarren, ob akustisch oder elektrisch werden von seinen schnellen Fingern gefordert. Wenn er sein Spiel bringt, ist die Hingabe und die Verschmelzung mit seinem Instrument sichtbar an seinen Gesichtszügen und seiner Bewegung - er ist EINS mit dem Instrument und seiner markanten Stimme. Nichts kann ihn aufhalten, er spielt und spielt, als ob der Teufel hinter ihm her wäre, einfach fantastisch!

 

Bekannt wurde er hierzulande bzw. in Europa erst ab 2011. Heute lässt man ihn nicht mehr los, jeder will ihn in seinem Club um die Zuschauer zu faszinieren. RYAN McGARVEY gelingt dies jedes Mal. Ein erstaunlicher musikalischer Geist muss in ihm stecken um als Blues Rock Star schon jetzt zu verzaubern. Mehr Infos, Biografisches und Fotos, auch vom Kofmehl Gig des letzten Jahres, hier:

 

BV-RYAN-McGARVEY

 

05.09.16

RIVERSIDE + ROUTE66 in Aarburg vom ersten September Weekend

 

KLASSE Event der oberen Festival Liga! Auch dieses Jahr brillierten die beiden Events, das Oldcar Festival ROUTE66 und das Open Air RIVERSIDE in Aarburg auf hohem Niveau mit tollsten R'n'R Bands à la Fünfziger und bekanntesten Pop-, Rock- und Hardrock Gruppen aus den letzten Jahrzehnten. Der Rahmen mit X ausgestellten Oldtimern sowie passend dazu angezogene Leute in Petticoats war für Abrockende gegeben. Es fehlte an nichts. Verkaufsstände mit Gadgets, Essen und Getränke waren zuhauf im Städtchen Aarburg vom "Städtli" bis zur "Badi" aneinander gereiht.

 

Aarburg: Vom hohen Fels, mitten durch Aarburg an der Aare, steht die mächtige und markante Burg und Festungsanlage aus dem 12. Jh. mit Kirche, von wo man das Festivalgelände überblicken konnte. Die kleine Stadt Aarburg (um die 7'700 Einwohner) wurde von weit über 45'000 Personen besucht und der Vorjahresevent getoppt. Drei Tage lang wurde gefeiert mit viel Freude uns Inputs für Augen und Ohren.

 

Mit einem tollen Line-Up fand das RIVERSIDE einen grossen Besucherandrang:

 

Freitag, 02.09.2016, Canned Heat - Krokus - Crying Thunder

Samstag, 03.09.2016, Wolfmother - The Birthday Girls - Brainholz - Marey - Ace - Me And The Rest

Sonntag, 04.09.2016, Suzi Quattro - Sweet - Stefanie Heinzmann - Borderline - Silence Lost

 

Über die Bands und ihre Musik geben wir euch Morgen einen Einblick mit ausführlicheren Berichten und Fotografien. Eines ist heute schon klar, für nächstes Jahr ist die Vorfreude schon gegeben.

Berichte und Fotos:

 

BV-RIVERSIDE-AARBURG - BV-SILENCE-LOST - BV-SWEET - BV-KROKUS - BV-CANNED-HEAT

 

01.09.16

ROUTE66 OLD CAR EVENT + RIVERSIDE OPEN-AIR FESTIVAL AARBURG 02. - 04.09.2016  

Über das Logo erhaltet ihr einen Ein- und Überblick des Festivalgeländes in Aarburg! Ein Event den man nicht verpassen darf! Zu den Line-Ups von Route66 und dem Open Air 2016 sowie einen Foto- und Presse-Rückblick zum Event 2015 gibts hier:

BV-RIVERSIDE-AARBURG

 

Hauptacts Open Air:

Freitag: 19:00h Crying Thunder - 20:15h Canned Heat - 22:15h Krokus

Samstag: 19:00h The Birth Day Girls - 20:30h Brainholz - 22:15h Wolfmother

Sonntag: ab 14:00h Silence Lost - 15:00h Stefanie Heinzmann - 16:30h Sweet - 18:00h Suzi Quatro

 

Weitere Infos auf: www.riversideaarburg.com und www.route66aarburg.com

 

31.08.16

CRYSTAL BALL - Album-Release "Déjà-Voodoo" am 02.09.2016

CRYSTAL BALLs neuntes Studioalbum "Déjà-Voodoo" glänzt voller Power. Sehr schnell ist sie entstanden, nach dem am 22.05.2015 veröffentlichten "LifeRider". Der letzte Silberling hat schon mit mehrheitlich stampfenden Power- und Heavyrock Songs überrascht. Nun sind CRYSTAL BALL wieder für eine erneute Überraschung gut mit ihrem neuen Album, wenn man die kurze Zeit für die Entstehung betrachtet. Eingefahren ist mir der Titelsong nicht, jedoch umso trächtiger die Single-Auskoppelung "Never A Guarantee", melodisch und mitreissend. Der fünfte Song des Albums "Reaching Out" verinnerlicht einen wohl sehr wahren Text: ".....living to rock and rocking to life......" mit sehr schönem abgerundetem Sound. Mit vielen Chören, schlagfertigen und schnellen Gitarren, instrumentalen Zwischenspielen, viel Melodik und einer optimal fetten Stimme, diejenige von Steven Mageney, ziehen Crystal Ball das Ding durch. Sowohl ihre stampfenden, druckvollen und temporeichen Beats überzeugen genauso wie die melodisch und eingängig schönen Balladen. Auf diesem Album trifft man auf die Soundtechnik, wie sie von CB schon jahrelang gefahren wird. Voll fetzig und ultraschnell klingt "Dr. Hell No" und deftig "Full Disclosure". "To Be With You Once More" hingegen ist bedächtig, melodisch, der Eingang tönt wehmütig, durch den Song gehts monotoner mit Chören und Gitarren weiter. 'Rocker schreiben die schönsten Balladen' trifft wieder einmal voll ins Schwarze. "Home Again" ist absolut der Song, welcher ins Herz trifft und Steven Mageneys ausdrucksstarke Stimme hervorragend hervorhebt.

 

Von heissen, preschend schnellen Tracks bis zu den Ohrwürmern ist alles drin. Ein musikalisch und gesanglich absolut hochwertiges Werk, welches auch hoch oben punktet sowie natürlich die CB Qualitäten abermals bestens präsentiert, ist "Déjà-Voodoo". Eine Scheibe bzw. ihre Songs, die die Herzen der Hardrock und Rockmetal Liebhaber höher schlagen lässt.

 

DÉJÀ-VOODOO

01 Déjà-Voodoo

02 Director's Cut

03 Suspended

04 Never A Guarantee

05 Reaching Out

06 Home Again

07 To Freedom and Progress

08 Time an Tide

09 Without A Net

10 Full Disclosure (Bonus Track)

11 Fool's Parade (Bonus Track)

12 Dr. Hell No

13 To Be With You Once More

Infos

 

Album-Release:

Deutschland am 02.09.2016 mit Doro in Haigerich-Gruol

Party Schweiz am 10.09.2016, Hall Of Fame, Wetzikon

 

Single "Never A Guarantee" 29.07.2016

Album "Déjà-Voodoo" 02.09.2016

 

Website: www.crystal-ball.ch

 

BV-CRYSTAL-BALL

 

Album Special Limited Edition mit Bonustracks 11 und 12

 

ELEVEN36 - Gig vom 26.08.2016 in Gelterkinden BL 

In Gelterkinden BL wurde der Begegnungsplatz bei der Kath. Kirche eingeweiht, ein dreitägiges Fest. Am Freitag, 26.08.2016, spielten mehrere Bands auf der einladenden Treppe vor der Kirche. Den Hauptact haben ELEVEN36 bestritten, die junge in der Region sehr bekannte Band mit Erfolgsaussichten. Ihr Name kommt aus dem Gründungsjahr 2011 ELEVEN und die Zahl 36 ist die Hausnummer ihres Probelokals. ELEVEN36 sind: Reto Graf, leadvocals - Steve Meier, drums - Gabriel Steinmann, keys - Pivi R. Pieren, bass, backingvocals - Märcu Waldmeier, guitar (seit bald 4 Monaten mit an Bord, vor ihm griff Janosh Conte in die Saiten) - Jacqueline Ruesch, vocals + backingvocals - www.eleven36.ch.

 

Einmal mehr hat uns die Band mit ihrem Können überzeugt, gefreut und animiert zum Mitrocken, so gings dem ganzen Publikum, welches mit grossem Applaus jeden Song quittierte. Die Setliste umfasst die 11 Songs aus ihrem Debütalbum "GOLDEN CAGE" zusammen mit vier gekonnten, gecoverten Liedern. Dabei überzeugte Backgroundsängerin Jacqueline Ruesch mit ihrer Range bei Song "What's Up". Ein Song, der eine Stimme verlangt die Höhen und Tiefen beherrscht und eine absolut schwere Nummer ist, welche nicht viele Sängerinnen vermögen oder gar trauen zu singen. Wir sprechen nun von den 11 Tracks ihres am 31.10.2014 veröffentlichten Debütalbums. Im Pop-Rock-Mix sind schnelle Acts mit dabei, werden jedoch von den wunderschönen Rock-Balladen absolut übertroffen. Der Titelsong "GOLDEN CAGE" ist eine wahre Ansage an Hühnerhautgefühlen. Dieser Song strotzt vor emotionsreicher Melodie und Gesang und nimmt einem mit auf eine Traumreise der Gefühle. Ebenso melodisch kommt "THIS MOMENT" mit mehrstimmigem Gesang und Tiefgründigkeit daher. Und so weiter, könnte man ihre Songs beschreiben, sie sind einfach schön anzuhören, anzufühlen und bringen Lebensfreude unter die Zuhörer.

 

Momentan sind die sechs Musiker an der Arbeit für ein zweites Album. Wann man dieses erwarten kann, darüber schweigt man sich in der Band noch aus. Wir freuen uns die ersten Beispiele zu hören und werden dran bleiben.

Bilder zum Konzert hier: BV-ELEVEN36

 

26.08.16

THE SILVER STARLINGS - Debütalbum "ONE" - Vö 23.09.2016 

"ONE" heisst das Debütalbum von THE SILVER STARLINGS und erscheint am 23.09.2016. Die aktuelle Single heisst "Where Are You Hiding". Die Songs haben ein 60iger/70iger Jahre Flair und tönen ziemlich britisch. Musik und Texte wurden von PASCAL BIEDERMANN geschrieben während eines verregneten Aufenthaltes im südfranzösischen Carcassonne. Eine Dokumentation über Jeff Lynne lesend und hörend, war er fasziniert. Dabei fielen ihm Musik und Texte mit klaren Harmonien und Melodien ein. So klingen die Songs, sehr harmonierend und fesselnd die Texte. Seine Songs wurden später vom Schotten David Campbell jr. noch veredelt. Schon beim Hören des ersten Songs "Hold On To Your Dreams" kommen einem fast unweigerlich die Beatles in den Sinn. Musikalisch erinnern die Tracks ungewollt auch an die Pilzköpfe.

 

Wieder zuhause machte sich Biedermann auf die Suche nach Musikern und einem Sänger für sein Projekt. Pascal Biedermann ist Gitarrist und Studiomusiker und nicht unbekannt und so ist es ihm auch gelungen Interessenten zu finden. Sein Projekt hatte nun auch einen Namen THE SILVER STARLINGS. Und diese setzen sich wie folgt zusammen: Pascal Biedermann - Andreas Wettstein, drums - Sandra Merk, bass - Peter Wagner, keys und die Stimme Reto Burrell. Diese Akteure haben gespielt und spielen teils noch bei Soulful Desert, Sina, Pink Pedrazzi, Los Dos und bei der Voice of Switzerland Band. Starlings Sänger Reto Burrell hat seine Wurzeln in den USA und ist selbst Singer und Songwriter. Sofort nach Anhören der Demos hat er zugesagt beim Projekt mitzumachen. Die Truppe steht. Die Songs: edel, harmonisch, melodisch, sehnsüchtig und fesselnd zugleich! Mehr über die Band: www.silverstarlings.com.

Veröffentlichung ist am 23.09.2016 - Live-Dates: 17.11.2016 Basel im Parterre - 26.11.2016 Basel im Barakuba, CD-Release Party - 18.12.2016 Winterthur in der Esse - 06.01.2017 Bern im Jetläg.

 

25.08.16

WETTBEWERB 02/2016 - Die Gewinner

Herzliche Gratulation den Gewinnern unseres Wettbewerbes. Wir danken auch all denjenigen, welche mitgemacht haben.

Unsere Preise gehen an:

 

1. Béatrice

SILENCE LOST CD "Pay For It" signiert / ORYMUS CD "Miracles" / Autogramme: Bonnie Tyler, Freddy Scherrer (Gotthard), Nik Maeder (Gotthard), Leo Leoni (Gotthard), Marc Lynn (Gotthard), Moritz, Phipu Gerber (DÖGZ)

2. Ralph

SILENCE LOST CD "Pay For It" signiert / DIRT RIVER RADIO CD "The Cocksucking Blues" / Autogramme: Uriah Heep, Moritz, Phipu Gerber (Dögz), Eric St. Michaels (China), Claudio Matteo (China), Marc Storace (Krokus), Moritz

3. Valérie

ORYMUS CD "Miracles" / THE KENNETH BRIAN BAND CD "Blackbird" / Autogramme: Moritz, Joe Colombo, Phipu Gerber (DÖGZ), Robb Cole

 

Die Preise werden den Gewinnern innert Wochenfrist zugestellt. Wir wünschen viel Freude damit.

 

Die Antworten auf unsere Fragen:

1. Wann war der Release bzw. die Veröffentlichung des SHAKRA Albums "HIGH NOON" ? - 29.01.2016

2. Wie heisst das am 01.04.2016 erschienene Debütalbum der Solothurner Band BASEMENT SAINTS ? - "Get Ready"

3. An welchen drei Tagen findet das RIVERSIDE + ROUTE 66 FESTIVAL in Aarburg (AG) statt ? - Vom 02. bis 04.09.2016

23.08.16

CRYSTAL BALL - neues Album "Déjà-Voodoo" Vö: 02.09.2016

CRYSTAL BALL nähern sich mit grossen Schritten ihrer CD-Veröffentlichung vom 02.09.2016 und ihrem hitverdächtigen "Déjà-Voodoo". Ab 29.07.2016 gab es bereits die Album-Auskoppelung "Never A Guarantee". Stimmt, Garantien gibt es wohl keine 100-rpzentigen, garantiert ist jedoch, dass CRYSTAL BALL mit ihrem neuen Werk den Staub aus jeder noch so kleinen Ecke der Bühnen auf der kommenden Tour mit ihren neuen Songs raus klopfen werden. Die Single verrät schon in welcher Richtung ihr Sound steht. "Never A Guarantee" verheisst stampfenden, melodiösen und powervollen Rock, der sich in den zehn weiteren Tracks auf der neuen Scheibe garantiert wiederholt. Der Elftracker ist auch als special limited edition mit zwei Bonustracks erhältlich.

 

CRYSTAL BALL gehören seit mehreren Jahren schon zur Schweizer Garde der besten Hardrocker und machen auch international immer wieder von sich Hören. Ihre Hard-Rock Power ist seit Bandgründung 1999 geblieben. Der Sound hat noch viel mehr Potenzial entwickelt und ist noch powervoller nach vorne geschossen. Die Band hat nach mehr geschrien und ihr Publikum mit in ihren Bann gezogen. In der neuen Besetzung mit Steven Mageney, vocals - Scott Leach, guitar - Tonys Castell, guitar - Cris Stone, bass und Marcel Sardella, drums, hat die Band an frühere Erfolge angeknüpft, jedoch mit "Dawnbreaker" 2013 und "Liferider" 2015 das Gaspedal noch mehr nach unten gedrückt. Es geht aber noch heisser, wenn sich unter dem Gaspedal dichter Rauch entwickelt. Genau so sind die neuen Songs, sie fetzen, heizen ein und wirbeln mächtig Staub auf. So folgt nach der Veröffentlichung ihres Meisterwerkes eine ausgedehntere Hitze-Tour durch die Schweiz und Deutschland, stets zusammen mit SHAKRA (Ausnahme in Bully Le Mines, dort mit The Treatment). Wer die zwei Oberliga Bands nicht verpassen will, bestellt doch schon mal Tickets. Tourdaten und Infos auf www.crystal-ball.ch und auch hier www.shakra.ch, oder auf BV:

 

BV-CRYSTAL-BALL

 

DÉJÀ-VOODOO

01 Déjà-Voodoo

02 Director's Cut

03 Suspended

04 Never A Guarantee

05 Reaching Out

06 Home Again

07 To Freedom and Progress

08 Time an Tide

09 Without A Net

10 Full Disclosure (Bonus Track)

11 Fool's Parade (Bonus Track)

12 Dr. Hell No

13 To Be With You Once More

Infos

 

Album-Release D am 02.09.2016 mit Doro in Haigerich-Gruol - Motorradtreffen

Album-Release-Party CH am 10.09.2016, Hall Of Fame, Wetzikon

 

Aktuelle Single "Never A Guarantee", Release 29.07.2016

Album-Vö: 02.09.2016

 

Website: www.crystal-ball.ch

 

 

Album Special Limited Edition mit Bonustracks 11 und 12

 

22.08.16

ADE - "Salvami" Debütalbum Vö: 16.09.2016  

Mit grossartiger Stimme tritt sie ins Rampenlicht, die junge Sängerin Italo-Schweizerin mit Solothurnischen Wurzeln, ADE, getauft als Adele Di Maiuta am 21.01.1985. Am 16.09.2016 kommt ihr Debütalbum "SALVAMI" auf den Markt. Ihr Stil reiht sich in eingängigem Mix aus Pop und Rock, vornehmlich Rockballaden, ein. Ihre Themen bewegen sich um die Liebe, Beziehungen, das Leben ansich. Ihre Stimme strahlt Kraft aus, die Musik mal zart, mal voller Power, intensiv, griffig und natürlich leidenschaftlich. 

 

ADE hat als Teenager mit sechzehn l'Accademia Artistica Svizzera in Bern besucht. Sie machte auch eine kaufmännische Ausbildung mit Berufsmatura und lernte fliessen Französisch und Englisch. Danach war es bestimmt nicht leicht die Entscheidung zu treffen sich für Gesang und Schauspielerei zu entscheiden, ein gewagter Sprung. Doch mit ihrer leidenschaftlichen Power, die sie an den Tag legt, ist es ihr schliesslich gelungen mit ihrer ersten Single "L'amore Mio Costante" in Italien für Furore zu sorgen und Aufsehen zu erregen und sie reifen lassen. Der erfolgreiche Start war ihr gelungen. 2012 traf sie Rossano Eleuteri, italienischer Musiker und Produzent, bekannt durch die Zusammenarbeit mit Slädu Perica und dem Projekt "Volt". In der Folge schreibt er für ADE 11 Songs, welche mitunter auch ADEs Leben beschreiben. Ein absolutes Highlight ist das Duett "Salvami", Album-Titel, zusammen gesungen mit Alessandro Canino. Die beiden Stimmen und die powergeladene musikalische Umsetzung sind verbunden mit unglaublich grossen Emotionen, ein Hit, den man einfach lieben muss. Zwischen Powerballaden, feineren und moderneren Titeln gesellt sich intensiver Rock, wie z.B. die bombastische Ballade "Tienimi Con Te" und der aussagekräftige Song "Vivo". Ausserdem macht die Italienische Sprache Songs noch intensiver, weil sie einfach für Gesang geschaffen ist.

 

ADE wird mit ihren Songs, ihrer super schönen Stimme, dem Sound gespickt mit Leidenschaft pur, Erfolg verbuchen. ADE, eine hochkarätige Frau mit leidenschaftlicher Power und unbeirrbarem künstlerischem Profil wird mit ihrem Debütalbum ihren Weg bahnen, den Weg zum verdienten Erfolg.

 

SALVAMI

01 L'amore Mio Costante

02 Canto Per Te

03 Vivo

04 Tienimi Con Te

05 Salvami

06 Ballo & Sballo

07 Credo

08 Dimmi

10 Tanto Rimango Qui A Toccare Il Cielo

11 Verso Casa

Infos

 

Album-Release "Salvami" am 16.09.2016

Aktuelle Single "Tanto Rimango Qui A Toccare Il Cielo, Release 13.05.2016

 

Release Party: 15.10.2016 Biel, Volkshaus - Show um 20:00h

 

Website: www.ademusic.eu

 

19.08.16

RYAN McGARVEY wieder im Kofmehl in Solothurn am 12.09.2016

Der 29-jährige Sänger und Gitarrist RYAN McGARVEY aus Albuquerque USA hatte 2011 sein Europa-Debüt und wurde als Best New Talent des Guitar Player Magazine und als Best Guitarist bei den European Blues Awards ausgezeichnet. Fortan hatte er auch Gigs auf den Bühnen Europas und hier in der Schweiz. Seine Begleiter an Bass und Schlagzeug im Blues-Rock Trio lassen Ryan McGarvey den Raum sich an seiner Gitarre und mit seiner Stimme auf den Bühnen auszuleben.

 

Wir hatten schon 2015 im Kofmehl die Gelegenheit über diesen Ausnahmekünstler zu berichten und waren schon damals überzeugt von seinen klasse Riffs in allen Formen und seiner starken Stimme. Einmalmehr tritt McGarvey am 12.09.2016 im Kofmehl Solothurn um 20:30h auf.

Mehr Infos und Bilder gibt es auf seiner Website www.ryanmcgarvey.com und speziell bei uns auf: BV-RYAN-McGARVEY

 

19.08.16

THE BEAUTY OF GEMINA - Album "Minor Sun" - Vö: 02.09.2016 

Melodisch, eindringlich, tiefgründig und einnehmend sind nicht nur die Botschaften ihrer Songs, sondern auch die dreizehn Tracks ihres Albums "MINOR SUN" an sich. Um die Schweizer Band THE BEAUTY OF GEMINA hat sich so etwas wie ein Kult entwickelt, sagt man! "MINOR SUN" ist das siebte Studio Album der Gruppe. Poesie und dunkle Seiten, Wehmut, Wahnsinn in der Gesellschaft, aber auch Denkanstösse für Lebensfreude ist alles enthalten in ihren Texten, aus dem realen Leben geschrieben, welches in unserer sogenannten fortschrittlichen und zunehmend egomanischen Lebensweise mehr Rückschritte als Fortschritte enthält. Das Textgut, die eher dunklen Kompositionen, dargeboten mit wehmütiger, melancholisch traurig klingender Stimme, kann sich je nach Gefühlswelt des Zuhörers optimistisch oder pessimistisch einverleiben. Eine Zuordnung des Musik Genres ist nicht einfach, eine Mischung zwischen psychedelischem angehauchtem Rock oder Pop vielleicht. Hinter den Arrangements steht hauptsächlich MICHAEL SELE, ein ausgezeichneter Singer und Songwriter, der mit seinen Songs Botschaften aus dem gesellschaftlichen Leben verkündet und mit Anstössen aufrüttelt, Aufmerksamkeit erlangt und auch Hoffnung vermittelt, für einmal nicht nur eine Hommage an die LIEBE. Mit der "kleinen Sonne" ist wohl der Hoffnungsschimmer gemeint.

 

Auf jeden Fall berühren die Songs von THE BEAUTY OF GEMINA uns sind mit wunderbaren Melodien bereichert. Denn Michael Seles Verkündungen kommen beim Publikum so gut an, dass sich Hallen füllen. Seine Kompositionen sind derzeit einfach einzigartig und die Themen aktueller denn je. Mit "Minor Sun" erwacht die kleine Sonne und bringt Licht ins Dunkel, eine wunderbare und hoffnungsreiche Botschaft.

 

Am 02.09.2016 wird das grossartige Album von THE BEAUTY OF GEMINA veröffentlicht, die "Minor" Tour geht durch Deutschland, Griechenland, Frankreich, Österreich, Belgien und durch die Schweiz. Konzertdaten hier: www.thebeautyofgemina.com.

 

16.08.16

BASEMENT SAINTS - Europa Tour zum Release ihres Debütalbums "Get Ready"   

Nachdem die junge Solothurner Band BASEMENT SAINTS ihr Debütalbum "Get Ready" am 01.04.2016 veröffentlichten starten sie nach zahlreichen Shows in der Schweiz ab September mit einer Europa Tour nach Spanien, Holland, Deutschland und Österreich. Am 06.08.2016 beginnt ihre Tour in der Schweiz, worauf sie ab 01.09.2016 in Spanien weiter geht um ihr neues Album europaweit zu präsentieren. Die Dreierformation spielen ihren Rock bluesig aus vollem Herzen, sind roh, stark, toll - einfach Rock'n'Roll auf ihre ganz spezielle Art.

 

Blue Visions Rock hatte bereits das Vergnügen anlässlich ihrer Album-Taufe im Kofmehl Solothurn auch ein Interview zu machen. Anton Delon - vocals, guitar - Tobias Arn, guitar - Samuel Jaussi, drums - zeigen im Speziellen, wie ihr Sound auch ohne Bassspieler funktioniert, einfach grossartig. Verschafft euch selbst Gehör an einem ihrer Gigs und lasst euch überraschen von ihren Songs und dem knackigen Sound mit Seele. Weitere interessante Infos befinden sich auf ihrer Website: www.basementsaints.com. Und noch mehr zum Debüt und dem Interview sowie die Tourdaten über folgenden Link:

 

BV-BASEMENT-SAINTS

14.08.16

blueMonday Saisonstart 2016/2017 

Schon bald startet die fünfte blueMonday Saison im Kofmehl Solothurn CH. Ideenträger und Gründer der blueMonday Events ist Philipp "Phipu" Gerber, allseits bekannt auch durch seine Band DÖGZ. Zum Programm:

 

11.09.2016 Saisoneröffnung auf dem Hausberg Solothurns, dem Weissenstein mit "Blues im Sennhus"

12.09.2016 Ryan McGarvey USA

24.10.2016 Alto Voltaggio CH

14.11.2016 Band Of Friends UK

12.12.2016 Christmas Special mit Johnny Fontane & The Rivals mit Gästen CH

Weitere Daten werden folgen!

 

Gigs im KOFMEHL und Infos zu Phipu und Band: BV-DÖGZ

 

 

 

 

 

08.08.16

SHADES OF PURPLE und ELEVEN36 am Sissacher Limberg Festival vom 06.08.2016

Das Publikum am kleinen jedoch beschaulichen Festival auf dem Limberg in Sissach mit Hardrock, Pop und tollen Rockballaden verwöhnt! Die zwei Bands, beide aus dem Baselland, präsentierten sich von ihrer besten Seite. Die Rede ist von der Tribut-Band SHADES OF PURPLE mit ihren meist fetzigen Purple Songs und die jüngere Sechser-Gruppe ELEVEN36. Vor, zwischen und nach den Gigs gabs Musik von DJ Don Felipe ab Beginn der Party von 17h bis Morgen um 04h.

 

SHADES OF PURPLE - Tribut an Deep Purple!

 

Und immer wieder überraschen SHADES OF PURPLE mit 100 % Tribut an DEEP PURPLE Songqualität und Können aufs Neue. Selbst wenn die Setliste meistens die bekanntesten Songs von DP enthält, die Lieder hören sich stets wieder neu an. Das Set enthält zuweilen rares Songmaterial der Hardrockband Deep Purple, welche immer wieder Freude machen für eingefleischte DP-Kenner. So schaffen es SoP immer wieder ausserhalb ihrer Routine das Publikum zu begeistern, zu verblüffen und auf die Lebensreise der Originale ein Stück mit zu nehmen. Dabei ist es alles andere als einfach Songs einer weltweit etablierten und berühmten Band so zu zelebrieren, dass sie 110 % ankommen. SoP schaffen es jedes Mal. Die Stimme von Frontmann Kili ist elementar, die Range grossartig, dazu die professionelle Instrumentalunterstützung massgebend, die Band als Ganzes ein perfektionistisches und ehrgeiziges Team. Fünf Freunde die wissen was Freundschaft und Zusammenhalt bedeuten. Beeindruckend erzählt Kili, der Sänger von SoP, zwischen den Songs, vom Werdegang der Originale, gibt biografische Informationen über Deep Purple bekannt, erörtert wie Songs entstanden sind, spricht über Hintergründe und Erlebnisse bis dato.

 

Sie pflegen nicht nur den Deep Purple Sound einzigartig zu präsentieren, sondern auch ihre Instrumente, wie z.B. die "alte Orgel-Dame Hammond". Diese ist wirklich sehr wertvoll und heute revidiert und mit Jahrgang aus den Sechzigern nur erhältlich für den Kaufpreis eines Kleinwagens. Kurz erzählt: Die Schwierigkeit einer Revision besteht darin, dass man erst weiss ob das Instrument funktioniert, wenn alle Teile zusammen gebaut sind, sonst muss man sie wieder auseinander schrauben und Teil für Teil auf Funktionalität testen. Für "Hinschmeisser" keine Arbeit, nur Geduldige schaffen es. Earl, der Orgelmann und Chris vom Bandmanagement, haben die Lady mit Jahrgang 1968 in Kleinstarbeit zeitaufwändig revidiert. Drähte seien fadenfein, erzählt Earl. Nichts ist gelötet sondern die Drähtchen gedreht und mit Hämmerchen breitgeschlagen für die Kontakte. Chris sagte uns, dass damals bei der Herstellung der Hammondorgeln nicht das Material, sondern die Arbeitszeit bezahlt wurde. Um der Orgel noch etwas Glanz zu verleihen wurde ihr Holzkleid mit einer Neulackierung versehen. Im Anhang noch ein paar Bilder vom Drähte- und Kupferplättchen Wirrwarr.

 

Band-Line-Up: Kili, vocals - Earl, hammond - Mad, drums - Rick, bass - Mac, guitar - www.shadesofpurple.ch - SHADES OF PURPLE - für Purple Liebhaber wärmstens empfohlen!

 

Mehr Infos von SoP und Bilder vom Konzert beider Bands, hier: BV-SHADES-OF-PURPLE

 

 

 

ELEVEN36 - eine Band zum Anfassen!

 

Eine junge sechsköpfige Band namens ELEVEN36, 1 Frau + 5 Männer, betören mit Coversongs und ihrem eigenem Liedgut im Genre Pop und Rock die Musikfreunde. Im Juli 2011 haben die fünf Männer ELEVEN36 gegründet, 2013 kam ihre starke Backgroundsängerin Jaqueline mit genialer Stimme mit an Bord. Ihr Debütalbum "GOLDEN CAGE" IST AM 31.10.2014 veröffentlicht worden und seitdem mit ihnen unterwegs. Ihr Song "IN MY DREAMS", Single-Auskoppelung vom Album ging schon vor dem Release durch den Äther verschiedenster Radio-Stationen und sorgte für grosse Aufmerksamkeit und Gänsehauteffekte.

 

Zur Band: Alle Bandmitglieder waren schon musikerfahren, bevor sie ELEVEN36 gegründet haben. Ihr Sound bewegt sich genreübergreifend in feinstem Pop und Rock gemischt melodiös und mit eingängigen Balladen. Ihr Sänger, Reto Graf,  verfügt über eine unverkennbare Stimme begleitet und im Duett mit derjenigen von Jacqueline Ruesch. Es ist wohl auch dieser zweistimmige Gesang der ihren Balladen noch mehr Beachtung schenkt und die Härchen von der Haut der Zuhörer abstehen lässt - Gänsehauteffekt! Jacqueline, eigentlich Backgroundsängerin, ist die perfekte Ergänzung zu Reto Grafs Stimme, ein äusserst starkes Duo, undenkbar, würde diese Frau fehlen. Alle sechs Musiker verfügen über Sound im Blut, als ob sie nie etwas anderes gemacht hätten, die Leidenschaft hat sie gepackt und prägt sie. Ausführliche Infos über jedes Bandmitglied findet ihr auf der Seite: www.eleven36.ch 

 

Im März 2013 gewannen die Gelterkinder den Bandcontest der Magdener Rocknight und waren Opener verschiedenster Bands wie Dada Ante Portas, Trauffer und Pegasus, Chartstürmer in der Schweizer Musikszene. Ihre eigenen Songs kann man ziemlich aussagekräftig beschreiben. Enthalten sind grossartige Melodik, Eingängigkeit, Emotionen, Wiedererkennungswert, Tiefe und Überzeugung. Ihre Texte verinnerlichen sich als Gegenteil von dem, was uns täglich als Nachrichten zu Gehör gebracht wird. Diese schlechten News werden verdrängt und machen für Momente das Leben unproblematisch freudvoll und stellen das in den Vordergrund, woran wir uns festhalten können, Zuversicht, das Gute, Liebe und Wahrheit. Was sie uns damit berichten sind nicht nur Träumereien und Schmus, sondern ein grossartiges Stück Wirklichkeit, welche selbst in rebellischen und protestbewegten Liedern von anderen leidenschaftlichen Bands besungen wird. Sie fangen ihr Publikum ein, erlangen mit tollen Melodien und Texten jetzt schon grosse Bekanntheit. Nicht viele schaffen das in 5 Jahren. Ihre besondere Stärke liegt mitunter in ihrer sympathischen Art, ihrem instrumentalen Können, dem ausdrucksstarken und emotionsreichen Gesang. Ganz wichtig ist dabei auch die Publikumsnähe.

 

Band-Line-Up: Reto Graf, vocals - Steve Meier, drums - Gabriel Steinmann, keys - Pivi R. Pieren, bass - Fabian Gerber, guitar - Jacqueline Ruesch, backingvocals - www.eleven36.ch

Tipp: Gebt euch dem Sound hin! - Stimmungsvolle Mischung zum Nachdenken und Träumen - wir bleiben dran!

Mehr auf BV-ELEVEN36

06.08.16

CRYSTAL BALL - neues Album "Déjà-Voodoo" Release 02.09.2016 - aktuelle Single "Never A Guarantee"

CRYSTAL BALL, ein landläufiger Name in der CH-Rockszene und längstens über die Grenzen der Schweiz hinaus! Sie sind wieder da mit einem neuen Album namens "DÉJÀ-VOODOO", welches am 02.09.2016 Veröffentlichung feiert. Seit 1999 sind Crystal Ball mit Hard-Rock Power unterwegs. Noch mehr Erfolg haben ihnen ihre Alben "Dawnbreaker" 2013 und "Liferider" 2015 eingebracht. Ihr aktuelles Line-Up seit Frühjahr 2015 heisst: Steven Mageney, vocals - Scott Leach, guitar - Tonys Castell, guitar - Cris Stone, bass und Marcel Sardella, drums. Von den Gründermitgliedern sind Scott Leach und Marcel Sardella noch immer an Bord. Tony Castell trat im Frühling 2015 zur Band, davor Krokus Mitglied vor der Reunion der "Ur-Krokusse". Die neue Besetzung hat sich in kurzer Zeit überaus bewährt und hat einen erfolgreichen Weg nach oben bestätigt. 

Wir bleiben dran für euch!

 

Mehr CB hier: BV-CRYSTAL-BALL

03.08.16

bis

25.08.16

20:00h

WETTBEWERB 02/2016 

Wettbewerb 2016: Drei Fragen - super Preise! Sendet uns eure Antworten unter Angabe eurer Adresse via Email an info@bluevisions.ch. Wer liest, der findet die Antworten - viel Spass!

 

Das wollen wir wissen:

1. Wann war der Release bzw. die Veröffentlichung des SHAKRA Albums "HIGH NOON" ?

2. Wie heisst das am 01.04.2016 erschienene Debütalbum der Solothurner Band BASEMENT SAINTS ?

3. An welchen drei Tagen findet das RIVERSIDE + ROUTE 66 FESTIVAL in Aarburg (AG) statt ?

 

Preise

1. SILENCE LOST Album "Pay For It" signiert / ORYMUS Album "Miracles" / Autogramme: Bonnie Tyler, Freddy Scherrer (Gotthard), Nik Maeder (Gotthard), Leo Leoni (Gotthard), Marc Lynn (Gotthard), Moritz, Phipu Gerber (DÖGZ)

2. SILENCE LOST Album "Pay For It" signiert / DIRT RIVER RADIO Album "The Cocksucking Blues" / Autogramme: Uriah Heep, Moritz, Phipu Gerber (Dögz), Eric St. Michaels (China), Claudio Matteo (China), Marc Storace (Krokus), Moritz

3. ORYMUS Album "Miracles" / THE KENNETH BRIAN BAND Album "Blackbird" / Autogramme: Moritz, Joe Colombo, Phipu Gerber (DÖGZ), Robb Cole

 

EINSENDESCHLUSS: 25. August 2016 - 20h

Wettbewerb ohne Bedingungen! Eure Daten werden vertraulich behandelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Signierte Fotos sind Unikate von Blue Visions!

 

03.08.16

ANNAKIN - "Flowers On The Moon" neues Album Vö: 16.09.2016

ANNAKIN präsentiert mit "FLOWERS ON THE MOON" ihr fünftes Album. In ihrem Konzept setzt sie sich mit sieben Planeten, welche den Wochentagen einen Namen geben, auseinander. Mond, Mars, Merkur, Jupiter, Venus, Saturn und die Sonne ergeben die Wochentage. Es erscheint ein sehr ungewöhnliches Projekt zu sein, welches sie hier umgesetzt hat, so mag es manchem vorkommen. Die Thematik vereint die Zyklen, Mythologie, Raum und Zeit sowie die Unendlichkeit als auch das Böse und das Gute. Mit ihren neuen Songs taucht sie textlich und instrumental in neue Spähren ein, welche bestimmt gewöhnungsbedürftig sind. So kommen altertümliche, eher vergessene und unbekannte Instrumente zum Klingen, z.B. das Marxophon und die Phonofiddle. Sie prägen mit ihrem Grundton durchwegs den Klang der Songs. Nebst diesen ungewohnten Instrumenten ertönen Blasinstrumente, ein Harmonium und ein begleitendes Streichquartett.

 

Für einmal hat dieses Album nichts mit Rock und Hardrock zu tun. Es zeigt für einmal auf, was musikalisch und konzeptionell auch möglich ist. Mehr Wissenswertes über Annakin und ihr aussergewöhnliches Album gibts auf ihrer Website zu lesen.

 

FLOWERS ON THE MOON

 

01 Mars

02 Taken Apart

03 Shipping News

04 Venus

05 Saturns Anthem

06 Flowers On The Moon

07 The Wolf & The Sun

08 Albedo

09 Beauty Of An Abandoned Place

10 Hunter

11 Paupers Dream

Infos

 

Album-Release am 16.09.2016

 

Songwriting: Annakin

Production + Mixing Dimitri Tikovoi

String + brass arrangements Fiona Brice

Add. instruments Ben Christophers

Add. arrangements, programming Annakin

Mastering Pete Maher

 

Live: 27.09.2016 Zürich, Kaufleuten um 20h und am 08.10.2016 Bern, Dampfzentrale um 21:30h

 

Website: www.annakin.net

 

30.07.16

MILES NIELSEN AND THE RUSTED HEARTS (USA) präsentieren ihr Meisterwerk "Heavy Metal"

Die Veröffentlichung von "HEAVY METAL" der Band MILES NIELSEN and THE RUSTED HEARTS liegt etwas zurück, am 29.04.2016 bei Rotown Records. Die Band präsentierte ihr Studioalbum im Mai und Juni auf ihrer Tour quer durch Europa.

MILES NIELSEN and THE RUSTED HEARTS aus USA sind für Liebhaber von Tom Petty and The Heartbreakers, Ray Charles und Fleetwood Mac genau das Richtige, wenn sie es etwas modern mögen. Das Musikgenre kann man hier ansiedeln:  Pop, Folk, Americana. Die Band aus Rockford, Illinois, ist daher sehr zu empfehlen. Vielleicht wird sie für Fans der vorgenannten weiteren Gruppen eine Lieblingsband. Der Sound von Miles Nielsen war anfänglich von Western-Rock und Sechziger-Klassikern geprägt. Nielsen realisierte zwei Alben, sein Debüt 2009 als Soloartist und zusammen mit The Rusted Hearts 2012 sein folgendes. Brilliante Gitarrenriffs und Gesang harmonieren absolut. Ihre Emotionalität im Songwriting ist wie das i-Tüpfelchen des Sounds.

 

The Rusted Hearts sind: Miles Nielsen - Daniel James McMahon - Adam Plamann - Dave McClellan - Jeff Werckle.

Mehr über die US-amerikanische Band gibts hier: www.milesnielsen.com - www.facebook.com/milesnielsenmusic - https://soundcloud.com/therustedearts

 

HEAVY METAL

Tracks

 

01 Heavy Metal

02 Is This Life

03 Simple Times

04 Tongue Tied

05 Honeybee

06 Strangers

07 This Is Love

08 Sarah

09 Preacher Man

10 Shine Your Light

 

27.07.16

RUN LIBERTY RUN mit Debütalbum "We Are" - Alternative-Rock

Ein neuer Stern des Alternativ-Rock in der Musiklandschaft Deutschlands ist nach über zweijähriger Tüftelei und Experimenten erschienen, genauer, geboren 2013. Soeben, am 22.07.2016, wurde das Album "WE ARE" der Karlsruher über EarMusic/Phonag Records veröffentlicht. RUN LIBERTY RUN haben wahrlich ein Werk geschaffen, das verblüfft. Mit eingepackt in ihre Songs sind ein speziell der Zeit entsprechender Charakter, eine heraus stechende Klangfarbe und Gefühle die den Zuhörer in Träumerei versetzen. Emotionsvoll, intensiv, gefühlsbetont und auch kraftvoll erklingen ihre Songs. Eine gesanglich friedvolle und sanfte Berührung für die vom Weltgeschehen fast schon in Ohnmacht versetzten Menschen, welche von Nachrichten über Terror, Gewalt, Krieg und Katastrophen genug haben. Genau diesen Nerv haben RUN LIBERTY RUN mit ihrem Sound getroffen - Sehnsucht nach Friede und Liebe. Der Gesang von Frontmann Schep ist äusserst intensiv und kraftvoll, die starken Melodien, voll gefühlsbetont durch Gitarrenklänge und Synthies gehen ans Lebendige. Mit ihrem Debütalbum haben sich die vier jungen Musiker nach ihrer letzten Festivaltour 2016 jetzt schon ein breites Publikum erobert, nicht anders vorstellbar. Ihre Songs sind voller Energie, begeistern gesanglich und und musikalisch, sind ein Hörerlebnis, welches nicht so schnell wieder aus den Gehörgängen verschwindet, kurz eine Besonderheit an sich. "WE ARE" hat Seele, ist aus vier Seelen entstanden, besitzt einen hohen Wiedererkennungswert, reisst mit. Run Liberty Run sind ein audiovisuelles lebendiges Kulturgut mit erfrischender Dynamik, gesanglich, musikalisch und geschickt performt. Ihre Musik ist zukunftsweisend für andere junge Musiker.

 

RUN LIBERTY RUN sind: Schep, vocals, guitar - Seb, drums, backvoc - Marv, guitar, backvoc - Steff, bass, backvoc. Die Bandmitglieder kommen vielleicht einigen Leuten bekannt vor. 2012 haben sie sich bei X-Factor in Deutschland unter anderem Namen schon vorgestellt. Mit ihren damaligen Cover-Performances haben sie sich nach oben gekämpft und die Jury als auch das Publikum begeistert.

 

Mehr über die Alternativ-Rock-Gruppe hier: www.runlibertyrun.com - https://twitter.com/runlibertyrun - https://www.instagram.com/rlrofficial - Album erhältlich über iTunes http://smarturl.it/we_are 

17.07.16

GREAT WHITE exklusiv in der Schweiz am 15.07.2016   

Die 5-köpfige Band GREAT WHITE aus Südkalifornien hat sich einmal mehr als exzellent mit ihrem Sound erwiesen, exklusiv und nur ein einziges Mal in der Schweiz dieses Jahr. Der Ort, die HALL OF FAME in Wetzikon ZH, ebenso passend und einladend, war Gastgeber und die Bühne für deftigen Blues- und Hardrock von GREAT WHITE. Bekannt in der CH-Rockszene eröffneten TEMPESTA aus Schwyz für die Amerikaner mit 7 Songs - leider nur, denn Tempesta ist eine absolut tolle Band. Danach gabs noch mehr Saures auf den Bühnenbrettern, von Great White, also konnte weiter gerockt werden.

 

Great White zauberten mit ihrem Können und sehr gut performten Bühnenauftritt sowie natürlich ihre grossartigen Songs mehr als heisse Luft in die Halle. Manche Zuschauer bebten fast vor Hochgenuss und applaudierten begeistert für noch mehr GW-Sound bis zum Schluss des Gigs nach etwa zwei Stunden. Hervorragend sind die mehrminütigen ausgedehnten Songs von Great White, die einem einfach mitreissen.

 

Aber, was suchte Terry Ilous reibende Hand innerhalb seiner Hose am Schritt? Billige Anmache eines rapenden Teenagers oder ein psychisches Problem eines bald 50-jährigen? Auf jeden Fall alles andere als geschmackvoll und der Band eher Ruf schädigend. Dabei brilliert doch der Sänger mit seiner grossartigen Stimme und Performance auf der Bühne ?!

 

Zur Band: Great White sind: Mark Kendall, guitar - Audie Desbrow, drums - Michael Lardie, guitar, keys, harmonica - Scott Snyder, bass - Terry Ilous, vocals. Sie zelebrieren ihren Sound seit mehr als 30 Jahren weltweit. Die wohl bekanntesten Songs heissen: Rock Me, Once Bitten - Twice Shy - Mistabone und Save Your Love. Ihr neustes Album "Elation" erschien 2012. Gründung der Gruppe war 1981 mit Mark Kendall, guitar - Jack Russell, voice - Gary Holland, drums und Lorne Black, bass. Die Gruppe wechselte mehrmals ihr Line-Up, hat sich zwischenzeitlich getrennt und 2006 wieder ein Comeback gestartet.

 

Seit 2010 stehen GREAT WHITE in der aktuellen Formation wieder auf den Bühnen, es geht wieder bergauf nach vielen Ups und Downs. Das wohl schrecklichste Ereignis war der Tod ihres Gitarristen Ty Longley (2001-2003), der am 20.02.2003 im Konzert Club THE STATION in West Warwick (Rhode Island) im Feuer ums Leben kam. Er und 100 weitere Menschen starben im Feuer, welches durch die Pyrotechnik im Club ausbrach und sich so schnell verbreitete, dass nicht alle die Flucht aus dem Inferno schafften. Ein damaliger Manager wurde denn auch mit 14 Jahren Haft bestraft, wovon er lediglich 4 Jahre absitzen musste. Die Band, unschuldig, war psychisch mit ihren Kräften am Tiefpunkt angelangt. Sie bot Hilfe für die Hinterlassenen an und gründete den "The Station Family Fund". Dazu sammelten sie auch durch Veröffentlichungen und Konzerte Geld für die Angehörigen der Opfer.

 

Zur damaligen Zeit waren Great White nicht mehr offiziell zusammen und spielten nur vereinzelt Konzerte. Es fanden Side-Projects von Bandmitgliedern statt. Beispielsweise trat Mark Kendall mit seiner Band TRAIN STATION auf und Tony Montana (Gitarrist 1987-1992) mit der TONY MONTANA BAND zusammen mit Audie Desbrow (drums). So konnte es nicht weiter gehen, man verkündete 2006 die Reunion und damit das Comeback von Great White mit: Jack Russel, vocals - Mark Kendall, guitar - Michael Lardie, guitar, keys, harmonica - Sean Mc Nabb, bass und Audie Desbrow, drums. Es kam ihr 25. Bandjubiläum 2007 und die Veröffentlichung mit dem passenden Titel "Back To The Rhythm" am 17.07.2007 in USA und 31.08.2007 in Europa. 2009 erschien "Rising". 2010 gab es wieder einen Besetzungswechsel: Sänger Jack Russel stieg aus gesundheitlichen Gründen aus und wurde 2010 von Terry Ilous abgelöst und Sean McNabb wurde durch Scott Snyder, bass, ersetzt. Ab 2011 gab es dann zwei Band-Versionen von Great White, 2014 waren Jack Russel, gesundheitlich erholt, vocals, percussion - Tony Montana, guitar, keys, harmonica, backingvocals - Robby Lochner, leadguitar, backingvocals, Chris Tristram, bass, backingvocals - Dicki Fliszar, drums, backingvocals. Ein Song dieser 2. Great White Formation heisst "Hard Habit".

 

Zurück zur offiziellen GREAT WHITE Band. Aus dem mehr als 30-jährigen Schaffen sind unvergessliche Songs entstanden, welche auf keiner Setliste an Konzerten fehlen dürfen. Zelebriert wird kerniger, deftiger Blues- und Hardrock. Great White wissen, wie sie ihre Fans aufmischen und begeistern können. So geschehen am 15.07.2016 in der bekannten HALL OF FAME in Wetzikon ZH, wo die Band das Publikum mitriss und für absolute Stimmung sorgte. Wer sie noch nicht live erlebt hat, kann das bestimmt irgendwann mal wieder in der Schweiz.

 

Mehr über Great White könnt ihr hier nachschauen, inklusive Bilder des Konzertes vom Freitag: BV-GREAT-WHITE

11.07.16

SHADES OF PURPLE - GIGS   

Für SHADES OF PURPLE Fans gibt es dieses Jahr noch einige Möglichkeiten um sich dem genialen Purple-Sound der Band hinzugeben und zu erleben wie wahre und eindrückliche Songs von Deep Purple klingen und durch die Knochen gehen. Der nächste Gig ist im Muotathal SZ, Heimat des Sängers Kili, am Sportplatz Widmen, am 23.07.2016 um 19h. Davor gibts Warm-Ups von Dawn und dick Laurant, mehr dazu hier

Ein weiterer Gig findet am Geburtstag der Eidgenossenschaft statt, 01.08.2016 in Schaffhausen/Herblingen. Die Party beginnt schon ab 10h. Shades of Purple sind um 19h angesagt, davor The 50's Five und danach JA/CK.

 

Übrigens, ein erstaunlicher Hingucker nebst den fünf Band-Mitgliedern ist die alte Hammond von Earl. Sie wurde in kleinster Feinarbeit revidiert und steht erstmals wieder am 23.07.2016 auf der Bühne, hier ein paar Bilder.

 

Mehr über die Tribut-Band auf BV-SHADES-OF-PURPLE.

28.06.16

STEVE VAI IM KOFMEHL - GITARRE PUR

Punkt 20 Uhr hat der sympathische US-Amerikaner STEVE VAI, mit seiner Band am 27.06.2016 in der Halle des Kofmehl in Solothurn das Konzert eröffnet. Sein Gitarrenspiel - weltbekannt! 

 

Steve Vai spielte als Gitarrist Anfang der 80iger bei Frank Zappa, David Lee Roth und Whitesnake. Heute ist er alleine unterwegs, solo mit seinen Musikern. Der studierte Gitarren-Virtuose und dreifacher Grammy-Award Träger ist seit Anfang der 80iger unterwegs auf den Bühnen, weltweit. Steve Vai überzeugt nach wie vor durch Schnelligkeit und eigener spezieller Technik an der E-Gitarre. Tolle Slides, geniales Vibrato und Circle Vibrato sind sein typisches Merkmal, ein besonderer Stil, der mehr als beeindruckt. Dies auch gestern Abend im vollbesetzten Kofmehl. So begeisterte er das Publikum, mit reinem Instrumentalspiel. Zwischen den Songs erzählte, plauderte und lachte er wie in einer Zwiesprache mit dem und für das Publikum, sehr sympathisch und offen. Vai geht ab, krachend, laut, stark und entlädt sich. Seine Bio ist sehr umfangreich und eindrücklich, ein Solokünstler der Sonderklasse, den es sich lohnt anzuhören. Da nebst im Privaten ist er ein sozial sehr engagierter Mensch, was ihn noch beliebter macht.

 

Sein aktuelles Album, Release 2012, "The Story Of Light", ist sein achtes Studiowerk. Für jeden Gitarrensound Liebhaber ein Muss, sich die Songs anzuhören und einen Gig mit zu erleben! Mehr über den Ausnahmegitarristen auf seinem Webauftritt www.vai.com.

 

BILDER Hier: BV-STEVE-VAI

 

25.06.16

SILENCE LOST - GIG + ALBUM-TAUFE "PAY FOR IT" - klangvoll und leistungsstark

 

SILENCE LOST, die Gewinner des "Kleinen Prix Walo" in der Sparte Beste Newcomer Band 2010 tauften ihr neues Album "PAY FOR IT" gestern Freitag anlässlich des Dorffestes in Uerkheim AG. Es wurde Zeit, nach ihrer Debüt EP "Now Is The Time" mit fünf Tracks, ihr Talent als Hardrock Band wieder in alle Munde zu bringen. Lange haben ihre Fans darauf gewartet und können sich jetzt mit 11 süffigen Tracks der neuen Scheibe verwöhnen lassen.

 

Mit ihrem neuen Album "PAY FOR IT" haben die Aargauer einen neuen Meilenstein in ihrer Karriere als Hardrocker gesetzt. Am 24.06.2016 haben sie ihr karriererelevantes Werk gebührend und ausgiebig getauft und gefeiert. Dabei haben Pädu (Patrick Jost) und Co. ihre Crew miteinbezogen und auf der Bühne namentlich genannt bzw. vorgestellt, als ihre ständigen Begleiter, Helfer, Freunde und Familie, denn ohne sie ginge gar nichts. Eine sehr emotionale Geste des Gründermitglieds Patrick Jost (guitar) und seinem Drummer und Freund, Mirko Hürzeler. Die beiden machen Silence Last als Urmitglieder aus. Seit Beginn hat es in der Gruppe leider einiges getan, so sind die "Neuen": Michael Bögli (guitar), Marcel "Mace" Hablützel (vocals) und am Bass seit dem 09.902.2016 mit dabei, Daniel Wolf, welcher nach Markus Reichardt ein nicht ganz einfaches Erbe angetreten hat.

 

Infolge der Wechsel hat sich die Arbeit an einem neuen Album länger hingezogen, erschwert und gigs fast verunmöglicht. Seit Januar 2014 arbeitete die Band an der aktuellen Scheibe. Heraus gekommen sind 11 Topsongs, welche vollumfänglicher verzücken und staunen lassen.

 

Was beim Publikum immer ankommt sind die knallharten Beats zusammen mit mehrstimmigem Gesang. Ihr Sänger, Mace, verfügt über eine äusserst voluminöse Stimme, von tiefen bis hohen Tonlagen, ein klasse Sänger.

 

In der neuen Besetzung haben Silence Lost wieder für mehr Aufmerksamkeit gesorgt. So haben sie z.B. in der Hall of Fame in Wetzikon ZH den "Battle of Bands" Contest am 16.04.2016 gewonnen. Es ist schön zu sehen und zu erleben, wie eine Band trotz Niederschlägen unaufhörlich kämpft und an sich glaubt, daran festhält und weiter macht. Dem ist Respekt zu zollen.

 

Zurück zum Gig. Ihre Setliste war vollgepackt mit eingehenden Songs ihres neuen Albums, der EP und einigen Coversongs wie z.B. von Gotthard. Vor der eigentlichen CD-Taufe gab es zum Einklang sechs klasse Songs wie Slaves + Caught sowie ihre bekannten Songs genial interpretiert - eben Silence Lost. In der Folge ertönten weitere tolle Lieder, wie der Titelsong des Neulings "Pay For It", "In Remembrance Of You" und als Zugaben "How Do You Feel", "Boys Of Summer" und mehr. Silence Lost haben mit ihrem Programm nicht gegeizt, sondern überraschten mit jedem Titel mehr und mehr.

 

Der Dank des Publikums war denn auch riesig und schallte unüberhörbar über das Festgelände hinaus. Silence Lost sind auf dem richtigen Weg, dem der Unbeirrten, nach vorne Blickenden und Zukunftsträchtigen. Album kaufen !!!

Mehr über die Band findet ihr auf www.silence-lost.ch und/oder auch bei uns auf BV-SILENCE-LOST.

 

06.06.16

NEW RELEASES

 

CAPTAIN IVORY - Detroit USA - Album "No Vacancy" - 9 Tracks: 01 Broken Light 02 No Vacancy 03 Skinning The Hand 04 Cascades Of Spain 05 Paper Towns 06 Hello Love Goodbye Fear 07 Never Mine 08 Come Down 09 Epitaph - Release 2016 - Line-Up: Jayson Traver, vocals, guitar - Robbie Bolog, Leadguitar, Lap Steel - Brett Smith, bass - Seth Maschari, drums, vibes - Steve Zwilling, keys, piano - www.captainivory.com.

 

DIRT RIVER RADIO - Australien - Album "The Cocksucking Blues And Postcards From The Road"

 

JETBONE - SWE - Album "Magical Ride" - Release 2015 - 11 Tracks -

 

ELIJAH FORD & THE BLOOM - USA - Album "As You Were" - Release 16.09.2016 - 10 Tracks - www.elijahford.com 

 

TARJA - Album "The Shadow Self" - Release 05.08.2016 - 11 Tracks - www.tarja-theshadowself.com

 

GARY HOEY - Album "Dust & Bones" - Release 29.07.2016 - 11 Tracks - www.garyhoey.com

 

ADAM ECKERSLEY BAND - Album "The Second Album" - 11 Tracks

 

BLACKFOOT GYPSIES - Album "Handle It" - Release 2016 - 10 Tracks

 

WALTER TROUT - Live-Album "Alive in Amsterdam" - 2 CDs Release 17.06.2016 - CD 1 mit 10 £Tracks, CD 2 mit 6 Tracks - by Musikvertrieb AG - Youtube

 

 

25.05.16

LEIF DE LEEUW BAND - Die Raumbar des Kofmehls im Rausch des Blues der besonderen Art   

Vier Talente lassen die Bühne krachen. LEIF DE LEEUW und seine Band: Leif de Leeuw, guitar - Britt Jansen, voice, guitar - Eibe Gerhartl, bass und Tim Koning, drums, aus den Niederlanden. Das Alter der vier Profis im Schnitt dreiundzwanzig! Sie haben alle Musik studiert bzw. sind teils noch nicht fertig mit dem Studium. Sie haben schon einige Preise abgeräumt und es schon über den grossen Teich geschafft. In ihrer Heimat sind sie definitiv schon zur besten Band des Bluesrock avanciert und haben sich zur Lieblingsgruppe des Publikums gemausert. Zweifelsohne, denn mit dem was sie bieten berauschen sie ihre Zuhörer mit ihrem eigenständigen Blues der besonderen Art. Eher selten stehen so junge Musiker auf einer Bühne und nehmen ein heikles Publikum, wie dasjenige der Blues- und Bluesrock Liebhaber, für sich ein - so geschehen in der Raumbar der Kulturfabrik Kofmehl in Solothurn.

 

Wir haben vier ambitioniert Talente vor uns auf der Bühne im Kofmehl, welche jetzt schon erreicht haben woran andere Musiker jahrzehntelang arbeiten. Sie begeistern und überzeugen ihre Zuhörer mit Solo-Parts der Gitarre, den Drums, dem Bass und einer Top-Stimme. Die Sängerin Britt Jansen verfügt über eine grossartige Range an Oktaven. Die Band ist vielversprechend, aktiv und hat sich nun auch bei ihrem Auftritt im Kofmehl unvergesslich gemacht und das Publikum für sich eingenommen.

 

Kaum nachzuvollziehen, dass diese vier jungen Leute zusammen jetzt schon als eine der besten Bands in aller Munde sind. Ihre Musik: Ihr Grundstil ist in den Siebzigern als Mississippi Blues verwurzelt. Die Band geht jedoch viel weiter mit Ideen, Kreativität, Emotionen und Ehrlichkeit. So hört man  Funk, Soul und psychedelische Elemente heraus. Ihre Musik quasi neu erfunden. Sie ergibt sich aus einer, man könnte meinen, stetig sprudelnden Quelle voller Ideen, gepaart mit Leidenschaft, ihren Worten und Kompositionen, traurig aber auch erfrischend gespielt. Ihre Art des Blues erfährt eine Metamorphose zum aussergewöhnlichen eigenen Sound in verschiedene Richtungen und setzt sich in keinem bekannten Genre fest. Ihren Sound muss man unbedingt auch mit dem Herzen wahrnehmen.

 

Biografisch gibt es schon heute viel zu erzählen. Auftritte in Deutschland, Belgien, Luxemburg, Österreich, Tschechien und in den USA waren bereits auf ihrem Tourplan. Prestigeträchtige Preise haben sie einzeln und als Gruppe auch schon erhalten. Leif de Leeuw gewann z.B. den Sena Talent Guitar Award zweimal, 2009 und 2013. Die Band gewann am Dutch Blues Challenge 2014 in Holland und dem Ausland. Als Preisgewinner des DBC vertraten sie die Niederlande bei der International Blues Challenge in Memphis (Tennessee). Sie nahmen auch an der European Blues Challenge 2015 in Brüssel teil. Am 09.11.2015 gewannen sie den European Blues Award.

 

Debütalbum "Leelah": Ihre EP mit fünf Tracks hat tolle Kritiken nach sich gezogen. Die Dauer eine halbe Stunde, kommt fast einem ganzen Album gleich. Ihr Debütalbum "Leelah" löst noch mehr Begeisterung aus. Die Texte sind von Britt Jansen geschrieben. Sie interpretiert die Wirklichkeit, offen, gradlinig und ehrlich, vereint Rückblick, Erlebtes und Künftiges. Ihre schönen und tiefgründig klingenden Texte werden umrahmt und ergänzt durch wunderbare Kompositionen. Das erste Album dieser vier talentierten Musiker beschreibt auch Geschichten. Der Titel "Leelah" bezieht sich auf die siebzehnjährige Transsexuellen Leelah Alcron aus den USA, welche sich am 14.12.14 das Leben nahm infolge ihres Kampfes gegen das puritanische Leben, das für sie unerträglich wurde. Britt Jansen war derart bewegt und auch inspiriert durch diese wahre Geschichte, dass eben dieser Name "Leelah" Albumtitel wurde. Dieses Album ist von Vielseitigkeit geprägt wie schon die EP, dass es einen vollen Terminplan mit sehr vielen Konzerten 2015 nach sich zog.

 

Diese Band hat sich zweifelsohne bereits etabliert und wird immer populärer. Hut ab vor soviel Ehrgeiz, Mut und Arbeit. Die vier Künstler nehmen die Herausforderung an und werden künftig bestimmt tausende Zuhörer mit ihrem speziellen Sound begeistern.

Fotos vom Konzert im Kofmehl findet ihr über folgenden Link:

 

BV-LEIF-DE-LEEUW - Live-Dates

 

Album und EP

 

 

 

11.05.16

RIVERSIDE OPEN AIR AARBURG - grösstes Rock'n'Roll Festival der Schweiz vom 02. - 04.09.2016

RIVERSIDE OPEN AIR AARBURG - DAS R'n'R Festival - EIN MUSS mit absoluten Grössen wie Krokus, Steppenwolf, Suzi Quattro, Silence Lost, Sweet u.v.m.

 

2015 fand nebst der ROUTE 66 erstmals auch das RIVERSIDE Open Air in Aarburg als ein grosser Event statt. Route 66 steht für alte "Ami-Schlitten", Cowboyhüte und Petty Coats. Das kleine Städtchen Aarburg präsentierte sich in einer einzigen Riesenparty. Nebst den tollen Old- und Youngtimers die zu bestaunen waren, den vielen kleinen und grossen Bars, Restaurants, kleinen Bühnen und dem "neuen" RIVERSIDE Gelände in einer stadionähnlichen Atmosphäre mit einer grossen Bühne begeisterten weltbekannte Bands das Publikum. Für die Organisatoren und Helfer war dieses Projekt ein Kraftakt sondergleichen. Eine klasse Organisation von A-Z sorgte für eine absolut geniale Durchführung mit fulminantem Abschluss! HIER mehr zum letztjährigen Open Air Feeling mit Band-Bildern.

 

Nach dem unglaublichen Erfolg überraschen die Macher auch dieses Jahr, vom 02. bis 04.09.2016, wieder eine kleine Stadt mit zehntausenden Besuchern über drei heisse September Tage. Das Line-Up mit hochkarätigen Acts lässt schon heute einen erneuten Erfolg erahnen.

 

Line-Up:

Freitag, 02.09.2016, Canned Heat - Krokus - Crying Thunder

Samstag, 03.09.2016, Wolfmother - The Birthday Girls - Brainholz - Marey - Ace - Me And The Rest

Sonntag, 04.09.2016, Suzi Quattro - Sweet - Stefanie Heinzmann - Borderline - Silence Lost

 

Die Riverside Open Air Arena in Aarburg AG wird auch dieses Jahr hundertpro gerockt. Aus letztjähriger Erfahrung lässt sich schon im Vorfeld erahnen, dass der grösste Oldtimer und Rock'n'Roll Event der Schweiz wieder ein absolut rockender Musik Hochgenuss wird. Erwartet werden über 40'000 Besucher. Die perfekte Organisation im letzten Jahr und die Idee die ROUTE 66 mit dem RIVERSIDE Open Air zu ergänzen hat sich bewährt und letztlich Reden gemacht. Super Arbeit! Der über 5'000 Einwohner zählende Ort AARBURG, mit zentral gelegener markanter Burg und historischer Altstadt, wird zur riesigen Bühne für hochkarätige Top-Acts und zur unvergessliche grossen Party in den Köpfen gespeichert bleiben. So ähnlich klingt das Versprechen der Organisatoren. Ein kleiner Ort mit tollen Menschen, welche ein Festival vom Feinsten organisieren und die kleine Stadt für drei Tage zur Grossstadt mutieren lassen. So wird AARBURG einmal mehr gross geschrieben und als grösster Oldtimer und Rock'n'Roll Event der Schweiz einzigartig brillieren.

 

Das Riverside Konzert Ticket beinhaltet den Eintrittspreis für das gesamte Festival ROUTE 66 inklusive Konzert. Die RIVERSIDE Arena wird neu mit Premium Tribüne und einem All inclusive Angebot mit vielen Extras geboten. Tickets findet ihr  ab sofort über den TICKETCORNER.

www.riversideaarburg.com

 

06.05.16

NEUE ALBEN aus den USA

 

THE ROOMSOUNDS - aus Dallas USA -  Album "Elm St." mit 11 Tracks: 01 Elm St. 02 Take It All Wrong 03 Letters 04 Bad Situation 05 What Do I Gotta Do 06 Lay My Head Down 07 Don't Give Up On Me 08 Wolf In Sheep's Clothing 09 Baby's Got The Bluest Eyes 10 Stray Dog 11 Win You Over - Vö: 2015 - Line-Up: Ryan Michael, vocals, guitar - Sam Janik, guitar, backing vocals - Dan Malone, drums, percussion - Red Coker, bass, backing vocals - www.theroomsounds.com  - Gründung 01.01.2009 - Genre: Rock & Roll / Tour-Daten kommen noch (Website) - Promo by: Teenage Head Music ES

 

VAUDEVILLE ETIQUETTE - aus Seattle USA - Album "Aura Vista Motel" mit 11 Tracks: 01 Crosseyed Crazy 02 Aura Vista 03 Damn Lovely 04 Bridges 05 Room 417 06 Tipping Point 07 Set It On Fire 08 Helpless Heart 09Empty Hands 10 Till The Wheels Unwind 11 Leaving Song - Vö: 06.05.2016 - Line-Up: Bradley Laina, vocals, guitar - Tayler Lynn, vocals, percussion - Matt Teske, pedal steel-mandolin - Robin Croen, bass - Bryce Gourley, drums - www.vaudevilleetiquette.com - Genre: Psych-Folk / Europa-Tour November und Dezember 2016 / Promo by: Black Pike Favorites CH

 

BROTHER HAWK - aus Atlanta USA - Album "Big Medicine" mit 10 Tracks: 01 Have Love, Will Travel 02 Half Empty 03 At Long Last 04 Midnight In Tifton 05 Big Medicine 06 No Room To Rust 07 L5P 08 Ghosts 09 Haywood Heartache 10 Scarlett - Vö: 28.05.2016 - Line-Up: J.B. Brisendine, vocals, guitar - Nick Johns, keys, vocals - James Fedigan, bass - J.C. Bartlebaugh, drums - Joe Brisendine, harmonica - www.brotherhawkatl.com - Genre: Rock / Europa-Tour September und Oktober 2016 / Promo by: Black Pike Favorites CH

 

               

The Roomsounds "Elm St." - Vaudeville Etiquette "Aura Vista Motel" - Brother Hawk "Big Medicine"

 

30.04.16

MORITZ - "Sunset Tales" - Sonnenuntergangsgeschichten ! CD-Taufe im Musikcontainer Uster 29.04.2016

Ein Entertainer pur! Die Rede ist von MORITZ, Moritz Schlanke! Er holt das Publikum schon mit seinen ersten Sätzen und einem strahlenden Gesicht ab. Man fühlt sich sofort wohl und freut sich auf das was kommen wird. Mit seinem Musikpartner, Marcel Jeker, Gitarre, beginnt das Konzert mit einem Akustik-Set. Dabei zelebrieren die Beiden mit den Songs die Leidenschaft und Schönheit des Lebens die es wahrhaftig nicht nur in diesen Songs gibt. Ohne Kitsch kommen die träumerischen und tiefgehenden Worte zum Zuhörer. Echt, so wie das Leben sein kann, erkennt man aus den Songs die schönen Momente im Leben, wenn man denn will und offen ist für sie.

 

Die Vorgehensweise der Arbeit von MORITZ ist vielleicht etwas ungewohnt, hat ihm jedoch sehr viel Resonanz eingebracht. 2015 veröffentlichte er jeden Monat eine Single und liess diese übers Radio präsentieren. Das Interesse und die Aufmerksamkeit seines Publikums wurde dadurch immer grösser und von mal zu mal von den Zuhörern wieder ins Gedächtnis gerufen. So überarbeitete er die Songs und packte sie teils auf sein zweites Werk "SUNSET TALES". Mit dem Album knüpft er nun an die einzeln produzierten Songs an.

 

Am 29.04.2016 war er für Überraschungen im Musikcontainer Uster ZH gut. Nach dem Akustik-Set zusammen mit seinem Partner, Marcel Jeker als Gitarrist, "suchte" er einen Gitarristen, Basser und Drummer aus dem Publikum. "Per Zufall" gab es ein paar Musiker, mit denen er schauen wollte, ob's mit einer Band auch klappen würde seine Songs zu spielen. Natürlich alles abgesprochen, aber trotzdem spannend für Nichtsahnende. Der Vorhang öffnete sich mit seiner Live- bzw. Tourband, nachdem er allen Mitwirkenden an seinem Album namentlich gedankt hatte.

 

Von den akustisch dargebotenen Songs, welche auch unter die Haut gingen, eröffnete Moritz mit Marcel Jeker und zusammen mit der Band mit Rockpower. Die Stimme von Moritz ist sehr prägnant, abwechslungsreich mit Tiefen und Höhen sowie erdig, eine Stimme die nicht vergleichbar mit anderen ist durch den Wiedererkennungs-Faktor. Dazu kommt das gute Performing, sein Entertainer-Können, die Sympathie und trotz Schweiss im Gesicht sein stetes Lächeln und grosse Offenheit. Facts, welche für den dreissig jährigen Moritz sprechen. Seine Songs kommen frisch daher, ein talentierter Singer und Songwriter. So machte er die Musik, Lyrics und Produktion mit seinem Partner Marcel Jeker zusammen, der ebenso ehrgeizig mit Moritz an der Musik und Produktion feilte und auch für den Mix zuständig war. Zwei Freunde, welche dasselbe leben, die Musik und damit Menschen beglücken, sich mitteilen und etwas Zauber in den gebeutelten Alltag bringen. Die Frühlingstour von Moritz und Marcel Jeker läuft als Duo. Ab Sommer 2016 geht es weiter mit der Live-Band.

 

"SUNSET TALES" enthält DIE Songs um einen Sommer noch schöner zu machen. Frische Seeluft, erdige Würze mit temporeichen Rockelementen, warmes Abendflair in blauen Stunden des Sonnenuntergangs, wunderschön besungene Augenblicke des Lebens an sich, welche sich nicht nur in Träumen offenbaren, sondern eben auch Realität sind. Man muss sie als Zuhörer einfach geniessen. Zusammen mit den Lyrics von "Sunset Tales" ist dies leicht! Wer sich diesem Flair hingeben will, kann dies an den nächsten Konzerten von MORITZ, Marcel Jeker und ihren tollen Musikern. Das Album mit den Sonnenuntergangsgeschichten von Moritz wird bestimmt nicht verstauben, auch in den nächsten Sommern nicht.

 

 

Live-Dates

Tracks "Sunset Tales"

 

01 The More We Give

02 We Only Live Once

03 Unstoppable

04 Pretty Hollywood

05 The Need To Love You

06 Tryin' To Get Over You

07 Lost Shape

08 Send Her Love

09 Road Trip

10 Where Are You Now?

11 99 Roses

12 Dead End

13 Looking For Light

14 Every Song

Infos

Album "Sunset Tales" - Vö: 29.04.2016

aktuelle Single "We Only Live Once"

 

Line-Up:

Moritz

Marcel Jeker

www.moritzmusic.ch

 

Songwriting: Moritz + Marcel Jeker

Produktion: Moritz + Marcel Jeker

Mixing: Marcel Jeker

Mastering: Oli Boesch

Vertrieb: igroove

Management/Booking: moritz@moritzmusic.ch

Promotion: claudia@dasoffice.ch

 

Fotos Album-Taufe hier: BV-MORITZ

 

15.04.16

BASEMENT SAINTS - Interview April 2016

BASEMENT SAINTS mit Anton Delon - vocals, guitar - Tobias Arn - guitar - Samuel Jaussi - drums, sind die drei jungen Musiker, die in den letzten Wochen von sich Reden machten - dies mit ihrem Debütalbum "Get Ready", welches am 01.04.2016 der Öffentlichkeit in der Kulturfabrik Kofmehl in Solothurn vorgestellt wurde. Gleichzeitig mit der Album-Taufe und der Veröffentlichung gaben die drei Jungs BV ein Kurz-Interview. Unsere Fragen und ihre Antworten sind nachzulesen auf:

 

BV-BASEMENT-SAINTS

 

Weitere interessante Infos befinden sich auf ihrer Website: www.basementsaints.com.

Wer die Band live erleben will, kann dies an folgenden Tagen: 29.04.2016 Luzern - Honky Tonk Festival / 30.04.2016 Biel - Les Caves / 07.05.2016 Rapperswil - Rattenfest / 09.07.2016 Olten - Coq d'Or / 29.07.2016 Oppigen - Biohof / 30.07.2016 Etziken - OpenAir

 

 

 

12.04.16

 

DÖGZ - Interview mit Phipu Gerber im März 2016

 

Wir hatten die tolle Möglichkeit im März 2016 mit Phipu Gerber, Sänger und Gitarrist der DÖGZ ein Interview in Lenzburg zu machen. Das ist dabei raus gekommen, ein paar  Fragen, die vielleicht noch nicht allen Journalisten beantwortet wurden.

Das Interview findet ihr wortgetreu über folgenden Link: BV-DÖGZ

 

12.04.16

AL PRIDE - "Hallavara" 

AL PRIDE, eine Schweizer Band aus Baden, gegründet 2009, besteht aus einer Frau und vier Männern mit Line-Up: Nico Schulthess, vocals, guitar - Astrid Füllemann, vocals, percussion - Luk Schulthess, vocals, keys - Nici Struchen, drums - Lukas Schlumpf, bass. Zusätzliche Unterstützung live erhalten sie von: Michael Zinniker, saxophon - Beni Fischer, trombone - Martin Borner, trompet. Diese acht Musiker machen Al Pride und ihre Songs des neuen Albums "HALLAVARA" aus. Das Album mit 10 Tracks wurde am 18.03.2016 der Öffentlichkeit zugänglich. Für die wichtigsten Arbeiten dieser CD haben sich die Fünf ins schwedische, an der Südküste gelegene, Hallavara begeben um konzentriert und intensiv daran feilen zu können. Dieser Ort inspirierte die Band sehr und war eine Reise wert. So erhielt das starke Werk denn auch den Namen dieses Ortes, eine Stimmungsquelle im schönen Herbst am Meer - HALLAVARA.

 

Die Band erklärt, dass sie ihre Musik im Kollektiv geschrieben haben und geben der Stilrichtung des Pop den Zunamen Fall (Herbst), also Fall-Pop. Ihr Stil ist ein ganz besonderer und gruppendynamisch eher anspruchsvoll. Die Songs bieten Emotionen pur, sind authentisch und verfügen über einen speziellen, prägnanten Stil. Etwas versteckter Elektro-Pop, sphärische Klänge, starke Stimmungen, anmutend emotionale Melancholie und dazu deutlicher, daher gehauchter Gesang durch das ganze Album hindurch, erwartet den Hörer. Die Texte werden von den beiden Lead Stimmen mal zusammen, mal abwechselnd oder solo sehr gefühlsbetont gesungen. Diese zehn Songs sollte man in Ruhe geniessen um sich sphärisch darin verlieren zu können.

 

Tracks "Hallavara"

Vö: 18.03.2016

 

01 Gold

02 Dive

03 Stones

04 Leaf

05 Follower

06 Robots

07 People

08 Lightyearman

09 Home

10 Camarro

 

www.alpridemusic.ch

Infos

 

Line-Up:

Nico Schulthess, vocals, guitar

Astrid Füllemann, vocals, percussion

Luk Schulthess, vocals, keys

Nici Struchen, drums

Lukas Schlumpf, bass

 

Live Unterstützung:

Michael Zinniker, saxophon

Beni Fischer, trombone

Martin Borner, trompet

 

Produktion/Recording: Lars The Music Guy

Mixing: Marco Jeger

Mastering: Zino Mikorey

Songwriting, all by: Al Pride

Promotion: dasOffice

 

 

BASEMENT SAINTS - Debütalbum "Get Ready" - Vö und CD-Taufe vom 01.04.2016

BASEMENT SAINTS, eine Band aus drei jungen Schweizern aus Solothurn, namens Anton, 23, rhythmusguitar + voice - Tobias, 28, leadguitar und Sämi, 25, drums, stürmen die Bühnen der Schweiz. So auch am 01.04.2016 diejenige des Kofmehls in Solothurn. Erst waren sie in der kleinen Raumbar (ca. 90 Leute) geplant. Infolge grosser Nachfrage nach Tickets, hat man kurzfristig umgeplant und der Band die Bühne in der Halle (ca. 900 Pers.) geöffnet. Das war mehr als gut, denn die Halle war über halbvoll.

 

Eine starke Band, ein Debütalbum "Get Ready", ein erstes Interview, eine Album-Taufe und gleichzeitig der Release der CD - da ist einiges zusammen gekommen und eine Herausforderung für die junge Band. Das muss natürlich gefeiert werden. So stand auch eine bekannter Musiker Pate für die Album-Taufe, kein geringerer als Freddy Steady (Ex-Krokus und aktueller Drummer der Dögz). Die drei jungen Solothurner Musiker mit Herz kennt man natürlich in Solothurn, das war auch der Grund für die Band ihr Album auf einer Heimatbühne, im Kofmehl, zu vollziehen. Man merkt, dass ihnen der Rock mit in die Wiege gelegt wurde. Sie haben den verdammt guten Rhythmus ins Blut abgekriegt und zelebrieren ihn aus tiefster Seele, als ob sie noch nie etwas anderes gemacht hätten. Schon mit den ersten paar Songs haben sie bewiesen was sie können, vom Text bis zur letzten Note, als stünden sie schon Jahrzehnte auf den Bühnen der Welt. "Rock'n'Roll ist für die Seele" erzählen sie. Ihre Songs sind straight, deftig gewürzt, gefühlvoll und tiefgründig.

 

"Get Ready" ist ihr erstes Album. Davor haben sie, zuerst als Demosongs gedacht, eine EP mit fünf Tracks produziert. Bekannt wurden die Drei jedoch durch ihre unzähligen Gigs. Die hübschen Jungs ziehen nicht nur junge Leute an, sondern ein ganz gemischtes und rockinfiziertes Publikum bis weit über 60 Jahre. Diese "alten" Junggebliebenen, welche meist die Endsechziger und Siebziger mit gelebt haben - und dieses Zeit war, verdammt nochmal, auch diejenige des harten R'n'R. Vielleicht haben diese "alten Hasen" etwas an Beweglichkeit und Energie eingebüsst (kann ja sein) aber nicht an dem was in ihrer Seele lebt, nach wie vor der Rock. Musiker, welche ihre Kinder und vielleicht schon Enkel sein können, zelebrieren die Musik, in der Zeit des Verliebens, der Freizügigkeit und der Hippiekultur zurück und lassen auch junge Leute wissen, was vor Jahrzehnten schon angesagt war. BASEMENT SAINTS bringen diese Lebensweise und Lebenserfahrung genau auf den Punkt - Rockmusic wird nie sterben.

 

Voller Energie, Spielfreude und Charisma präsentiert die Band ihre Songs mit Härte und doch Feingefühl ihrem Publikum. Sie lassen es krachend raus - UND WIE! Erst sechs Songs gefolgt von einem Drum Solo, der CD-Taufe, weiteres Liedgut und zum Schluss etliche Zugaben, waren ihr Programm.

 

Eine Voraussage wage ich hier: Von BASEMENT SAINTS mit ihrem steilen und karriereträchtigen Start in die Szene der Rockmusic mit Bluestouch, wird man noch mehr hören! Mit ihrem Credo: "Rock'n'Roll for the free soul!" - "Rock'n'Roll für die freie Seele" - sind sie gut unterwegs und glauben an sich! Wir auch!

 

Mehr von der Band auf ihrer NEUEN Blue Visions Seite: BV-BASEMENT-SAINTS

 

Ein INTERVIEW von BASEMENT SAINTS folgt in den nächsten Tagen!

 

Tracks "Get Ready"

Vö: 01.04.2016

 

01 Get Ready

02 Red Wine

03 Revolution

04 Jeans

05 High Ride

06 Wild Fire

07 Third Eye

08 Apple Tree

09 Valhalla

Infos

 

Line-Up:

Anton Delon - vocals, guitar

Tobias Arn - guitar

Samuel Jaussi - drums

 

www.basementsaints.com

 

Label: Wanted Men Recordings

Promotion: Black Pike Favorites

 

Live

08.04.2016 Spiez - Das O

09.04.2016 Seewen - Gaswerk

16.04.2016 Trübbach - Jonny's Lion Cave

29.04.2016 Luzern - Honky Tonk Festival

30.04.2016 Biel - Les Caves

07.05.2016 Rapperswil - Rattenfest

09.07.2016 Olten - Coq d'Or

29.07.2016 Oppigen - Biohof

30.07.2016 Etziken - OpenAir

 

 

EP 2014

 

02.04.16

SHAKRA mit ihrer neuen Scheibe "High Noon" im Kofmehl in Solothurn

Mit ihrem neuen Album "HIGH NOON" sind SHAKRA auf den Bühnen zurück, und wie! Die über die Grenzen hinaus bekannte Kulturfabrik Kofmehl in Solothurn hat sie wieder auf der Bühne, in einer ausverkauften Halle (Platz für ca. 900 Personen). Kaum betreten SHAKRA diese Bühne, wird ihr Kommen bereits mit tosendem Applaus quittiert.

 

Zurück ist auch MARK FOX (Markus Fuchs), zurück nach geklärten Problemen, zurück mit Spielfreude, sie sind vereint die fünf Emmentaler wie vor vielen Jahren! So mancher absolute Shakra Fan hat sich auf diesen Moment gefreut, denn Fox IST DIE STIMME von Shakra. Es kommt einem vor, als wäre John Prakesh für eine lange Absenz von Mark Fox einfach nur so eingesprungen. Nein, es gab damals erhebliche Dispute, wonach sich die Jungs von Mark 2009 getrennt haben. Nun ist diese Sache ausdiskutiert, der Verstand beidseits aktiviert und Fox 2014 wieder zurück wo er hin gehört, auf die Bühne als Frontmann von Shakra.

 

Was am 31.03.2016 abgelaufen ist im Kofmehl, war eine einzigartige Freudenfeier einer grossen Shakra Gemeinde. Sie haben Fox willkommen powervoll willkommen geheissen und die Band bedankte sich mit Songs, welche die Lautsprecherboxen erzittern liessen.

 

Ihre neuen Songs, geschrieben von Thomas Muster, Thom Blunier und Mark Fox, hallten durch den Raum. Zwischen den aktuellen Songs gabs auch Rückblicke auf ihre Lieder aus den neun bisherigen Alben. "Fox is back", mit einer kraftvoll trotzenden Stimme der Wiedererkennung. Er ist noch besser, noch lauter, noch charmanter mit einer gewissen Weiterentwicklung. Wenn ich an die ersten Gigs mit Fox denke, sehe ich einen sehr schüchternen jungen Mann, der sich kaum traute eine Bewegung zu machen. Es hat wohl eine Metamorphose des Mark Fox zu einem Spitzensänger mit einer klasser Band statt gefunden. Das eine geht nicht ohne das andere, zusammen first class. Auf jeden Fall war die Bühne des Kofmehl wie in einen Vollbrand geraten durch den hammer Sound und das Publikum schürte das Feuer noch. Das lässt jeder Feuerwehrmann brennen, denn Shakra haben alles gegeben und sind in Topform mit unbändiger Spielfreude am Werk. Dieses Konzert hat einmal mehr die Hardrock Fans verzaubert und jeden aus seiner Lethargie geholt.

 

Hier eine kurze biografische Einsicht! Nach mehr als zwanzig Jahren sind drei Gründungsmitglieder in der Band: Thom Blunier, leadguitar - Thomas Muster, rhythmguitar - Roger Tanner, drums. Gewechselt haben Sänger und Bassist. Heute ist Dominik Pfister für die groben Saiten zuständig und Mark Fox für Gesang. Erster Bassist war Roger Badertscher und der zweite Oli Linder. Beim Gesang war Mitgründer zusammen mit Thom Blunier, Peter Wiedmer, der krankheitshalber nach fünf Jahren die Band verliess, danach kam Mark Fox bis 2009, welcher von John Prakesh abgelöst wurde. Nach fünf Jahren, 2014, ist Fox nun zurück.

 

Ihre Alben waren stets erfolgreich und das zehnte Album "High Noon" wird es bestimmt auch, denn kurz nach Veröffentlichung landete die Scheibe bereits auf Platz 2 der CH-Album-Charts. "High Noon" ist mit 12 Tracks inkl. eine Ballade, eine hammer Arbeit der fünf Vollblutmusiker. Elf deftige Hard Rock Songs gehen ab wie vom Teufel getrieben. Die Ballade, ein Muss für jeden Hardrocker pro Scheibe, ist melancholisch verträumt. Es ist nach wie vor Fakt, dass jeder noch so harte Rockmusiker die besten Balladen schreibt. Die Gefühle aus tiefer Seele zeigt, es geht auch anders. Beobachtet bzw. hört man die Songs von Shakra, neigt man zu sagen, dass Thom Blunier mehr für die Härte der Songs neigt und Thomas Muster eher für die gefühlvollen Balladen zeichnet. 

 

Tracks "High Noon"

 

01 Hello

02 High Noon

03 Into Your Heart

04 Around The World

05 Eye To Eye

06 Is It Real

07 Life's What You Need

08 The Storm

09 Raise Your Hands

10 Stand Tall

11 Watch Me Burn

12 Wild And Hungry

Infos

 

Album: "High Noon"

Release 29.01.2016

 

Single: "Hello"

Release 16.10.2015

 

Label: Universal CH

Promotion: dasOffice

 

www.shakra.ch

 

BV-SHAKRA

mit Fotos

 

28.03.16

URIAH HEEP - geniales Konzert vom 26.03.2016

URIAH HEEP, eine stets angesagte Band mit stets genialen Konzerten, stellte ihr Können ein weiteres Mal im Kofmehl Solothurn. Obwohl, diese gestandenen Herren haben es natürlich längst nicht mehr nötig sich unter Beweis zu stellen, denn sie zählen zu den Gründungsvätern des Hardrock und zelebrieren diesen seit Jahrzehnten. Sie standen am 26.03.2016, nach dem 29.04.2012 und 21.06.2013, bereits das dritte Mal auf der Bühne der Kulturfabrik Kofmehl. Berichtet und fotografisch dokumentiert haben wir schon damals (BV-Uriah-Heep). Die Halle AUSVERKAUFT - auch natürlich !

 

Ihr Sound ist nicht mehr reinster Hardrock. In den vielen Jahren ihres Bestehens haben sie den Hardrock mit einigen weiteren Elementen gewürzt. Es sind dies Progressiv-, Blues- und Jazzrock welche wunderbare melodische Anteile mitbringen, so auch der Chorgesang, der zum Programm wurde. Gefühlvolle und zuweilen melancholische Elemente fehlen auch nicht. Sie gehören wie bei anderen Hardrock Bands ebenso in ihre Songlisten ihrer Alben. Balladen beinhalten Gefühlsausdrücke aus Erlebtem, Erfahrenem aus Glücks- und Traurigkeitsphasen genauso mit hinein wie das schier unmöglich Harte.

 

Der Sound von URIAH HEEP war wie immer ausgezeichnet. Es ist wie immer ein Geben und Nehmen zwischen der Band und ihrem Publikum. Nach 46 Jahren bringen sie noch immer ihren Charme, die Spielfreude und ihre Power rüber, die sie auch noch im gesetzten Alter an den Tag legen, einfach unglaublich, mehr geht nicht mehr. Sie waren zusammen mit Led Zeppelin und Deep Purple die wahren Gründer des Hardrocks. Bereits über 30 Mio Tonträger sind über die Ladentische gegangen. 1970 erschien ihr erstes Studioalbum "Very 'eavy... Very 'umble" und 2015 ist ihr aktuelles Album "Totally Driven" veröffentlicht worden. Dazwischen liegen fast 45 Jahre. Ein unglaubliches Schaffen! Quer durch diese 25 Alben haben sie ihre bekanntesten Songs gespielt, wie "Lady In Black" - "The Wizard"- "Easy Livin" - "July Morning", "Gipsy" - Look At Yourself", "Free Me" und mehr - Meilensteine ihrer Bandgeschichte. Am 26,03.2016. Trevor Bolder, ihr Bassist hat 2013 durch eine schwere Krankheit Abschied von dieser Welt genommen. An seine Stelle kam Davey Rimmer. Überhaupt hatten Uriah Heep einen regen Mitgliederwechsel, der sich jedoch nicht auf ihren Sound ausgewirkt hat.

 

AKTUELLE BESETZUNG: Bernie Shaw, Singer - Mick Box, guitar, Gesang - Davey Rimmer, Bass, Gesang seit 2023 - Russell Gilbrock, Drums, Gesang - Phil Lanzon,  Keys, Gesang. Ihre Website für mehr Infos hier: www.uriah-heep.cpm.

 

Mehr Konzertberichte und Fotos findet ihr hier: BV-URIAH-HEEP

 

21.03.16

BASEMENT SAINTS - "Get Ready" - Album-Release am 01.04.2016

BASEMENT SAINTS, eine dreiköpfige Band aus Solothurn, ist durch ihre unzähligen Shows und YouTube Clips bekannt geworden. Gegründet wurden BASEMENT SAINTS im August 2013 und konnten schon bald nach ihren ersten Liveshows mit ihren eigenen Songs ins Studio. Ihre Biografie ist kurz, jedoch prägnant. Es wurden Demos geplant, die sich im Herbst 2014 in eine erfolgreiche EP "Free Souls" wandelten. Die EP-Songs wurden in Skate- und Snowboard Videoclips präsentiert und haben dadurch ein grosses Publikum angesprochen. Zwei Songs der EP, "Rainbow Nation" und "Brother" wurden dann als offizielle Musikvideos auf YouTube gespielt. So hat sich die Band bei einer Ladenkette der Skate- und Snowboard Szene einen Sponsoring Deal verschafft. Mit einem 15-minütigen Konzert erreichten sie zur Sendung 8x15 von SRF Schweiz und gewannen im bekannten Live Club Kofmehl in Solothurn den Jugendkulturförderpreis der Stadt Grenchen.

 

Nun geht ihr Weg in die Zukunft, denn am 01.04.2016 erscheint ihr Debütalbum "GET READY". Ebenfalls am 01.04.2016 wird ihr Werk im Kofmehl Solothurn getauft und ab dato erhältlich sein. Danach folgt, in Zusammenarbeit mit Black Pike Favorites (Promotion, Management), eine Album Release Tour in der Schweiz. Ab Herbst 2016 geht es weiter nach Deutschland, Holland, Frankreich und Spanien.

 

Nach dem Konzert im Kofmehl werden wir mehr berichten. Eines können wir schon versichern: Der Sound der drei Jungs ist aufwühlend heiss, lecker und schmeckt nach viel mehr, hört man den Titelsong "Get Ready" ! Eine erfolgversprechende Band mit rasantem Start. Auf die Veröffentlichung des Albums am 01.04.2016 dürfen alle Liebhaber des bluesigen Rocks gespannt sein, denn die Songs hören sich super an!

 

Tracks "Get Ready"

Vö: 01.04.2016

 

01 Get Ready

02 Red Wine

03 Revolution

04 Jeans

05 High Ride

06 Wild Fire

07 Third Eye

08 Apple Tree

09 Valhalla

Infos

 

Line-Up:

Anton Delon - vocals, guitar

Tobias Arn - guitar

Samuel Jaussi - drums

 

www.basementsaints.com

 

Label: Wanted Men Recordings

Promotion: Black Pike Favorites

 

Live

 

01.04.2016 Solothurn - Kofmehl Raumbar

Album-Taufe und Release

08.04.2016 Spiez - Das O

09.04.2016 Seewen - Gaswerk

16.04.2016 Trübbach - Jonny's Lion Cave

29.04.2016 Luzern - Honky Tonk Festival

30.04.2016 Biel - Les Caves

07.05.2016 Rapperswil - Rattenfest

09.07.2016 Olten - Coq d'Or

29.07.2016 Oppigen - Biohof

30.07.2016 Etziken - OpenAir

 

21.03.16

NEUE ALBEN

 

STONERIDER - Album "Hologram" - Vö: 15.04.2016 - Line-Up: Jason Krutzky, Matthew Tanner, Adam McIntyre, Noah Pine - www.stoneriderband.com - Label: StoneRider - Promotion: Black Pike Favorites

Tracks: 01 Sleepwalking Awake 02 Hologram 03 Dayrunner 04 War, Traffic, and Blind Faith 05 Elevator 06 Your Chains 07 Undertow 08 The Great Divide

 

THE STEEPWATER BAND - Album "Shake Your Faith" - Vö: 01.04.2016 - Line-Up: Jeff Massey, Eric Saylors, Tod Bowers, Joseph Winters - www.steepwater.com Label: Diamond Day Records - Promotion: Black Pike Favorites

Tracks: 01 Shake Your Faith 02 Mama Got To Ramble 03 Be As It May 04 Break 05 Bring On The Love 06 Jealous Of Your Way 07 I Will Never Know 08 Walk In The Light 09 Gone Goodbye 10 Last Second Chance 11 Ain't Got Love

 

ADAM ECKERSLEY BAND - Album "The Second Album" - Line-Up: Adam Eckersley, Scott Greenaway, Benny Elliot, Dan Biedermann, Duncan Toombs - www.adameckersleyband.com - Label: Universal - Promotion: Teenage Head Music

Tracks: 01 Live On 02 Talk About Love 03 Devils Lullaby 04 Wheels 05 Comes A Time 06 For You 07 Mocha 08 Good Night 09 Lost Time 10 Hey Little Daughter 12 Took That Woman

 

       

 

13.03.16

DÖGZ - Urschrei in der Wisa Bar in Lenzburg vom 11.03.2016

Über Einzigartigkeit haben wir schon kommentiert, diejenige der DÖGZ. Doch die vierköpfige Band überrascht immer wieder neu, mit hervorragendem Sound. So geschehen am Freitag, 11.03.2016 in der Wisa Bar in Lenzburg.

 

Ein Urknall des Bluesrock mit dem Urschrei des Gitarristen und Sängers Philipp (Phipu) Gerber, als wäre er beim Performen von einem ganzen Wespenvolk gestochen worden. An seiner Seite Brigitte (Brige) Geiser, Hammond, Jean-Claude (J.C.) Wirth am Bass und Freddy Steady (Ex-Krokus) an den Drums steigern sich von Gig zu Gig, obwohl fast nichts mehr zu steigern wäre. Es ist die unsterbliche Seele des Bluesrock, die in den vier Musikern steckt, die sie immer wieder antreibt ihre Zuhörer zu begeistern. Dies mit Sympathie, Charme, Liebe zur Musik und zynischen Spässen von Phipu, das macht die Band aus. Der ausgetrocknetste, sturste und starre Typ wird beim Sound und der Performance der Dögz weich und locker wie ein Camembert. Es geht nicht anders, die pure Lebensfreude kehrt in einen zurück, wenn er sie verloren hat. Die vier Freunde leben sie und geben jedem im Publikum ein Stück davon ab. Nix da von langweiligen und spröden Helvetiern, wie man unserem Volk zuweilen nachsagt. Blueser sind in der Regel keine Optimisten. Sie drücken Verzweiflung und Trostlosigkeit in ihren Songs lyrisch aus. Etwas anders tönt der Bluesrock, vor allem derjenige von den DÖGZ. Faszinierend geil ist auch, dass Phipu immer wieder Leute (Musiker) aus dem Publikum kennt und auf die Bühne holt um mitzuspielen. Da war "Pfuri" mit seiner Mundharmonika. Zusammen haben die fünf stampfenden Texas-Blues gespielt, einfach Zucker. Phipu und sein Team haben das Publikum voll im Griff mit ihrer Spielfreude und den oft mehrfachen Zugaben am Ende ihrer Gigs. Ihre Musik, ob aus eigener Feder oder auf ihre ganz persönliche Art gecovert begeistert die Leute.

 

Ob ein bekannter Musiker oder eine Band irgendwie unter Druck steht, um dem Management und dem Kommerz gerecht zu werden, oder eine Band die nicht von allen grossen Medien mit riesigen Lettern auf der Frontseite betitelt wird, ist ein Unterschied. Eine Gruppe wie die Dögz, bringen ihre Songs und ihre Musikalität ebenbürtig rüber, eben mit dem grossen Unterschied, dass sie sich nicht drein reden lassen müssen und ihre Fäden selber in der Hand halten, sie sind sich selbst auf der Bühne. Das ist zu manchen "Grossen" oft spürbar. Die Spielfreude der Dögz kommt einem grenzenlos vor in unbestrittener Unbeschwertheit. Ihre Musik ist Leidenschaft pur, ihr Können wie Magie mit satten Emotionen, musikalisch philosophiert. Sie live zu hören und zu sehen ist ein Fest!

 

Wer noch nicht mit ihnen gefeiert hat, sollte dies unbedingt nachholen, vorausgesetzt natürlich, dass derjenige den Bluesrock liebt. Mehr über die Dögz und Fotos vom Konzert in der Wisa Bar findet ihr hier: BV-DÖGZ und auf Ihrer Website: www.doegz.com - www.facebook.com/doegztheband. Ein ausführliches Interview von uns mit Phipu Gerber gibts diese Tage noch dazu!

 

 

01.03.16

ESTELLA BENEDETTI & MICHAEL G. - "That Was Smokin"

ESTELLA BENEDETTI & MICHAEL GIGER haben schon 2010 in erster Zusammenarbeit das Album "Naked Soul" veröffentlicht. Mit dem Release einer weiteren Single "Returning Back Home" und vielen Konzerten ergab es sich für die beiden mit John JR Robinson in Los Angeles für ein weiteres gemeinsames Projekt Aufnahmen zu machen. John Robinson organisierte alles Weitere und holte Neil Stubenhaus, Randy Kerber und Steve Sykes mit an Bord. Beflügelt durch diese Möglichkeit schrieb Michael Giger Songs, suchte sich einige liebgewonnene Covers, die er bearbeitete. Urs Wiesendanger betreute die Fertigstellung der Aufnahmen in der Schweiz. Die Recordings der Basic-Tracks entstanden live in North Hollywood im LAFX-Studio. Mit vorgenannten Musikern von Weltklasse war äusserst inspirierend für die angefeuerte Performance von Estella und Michael.

 

Es entstand das Album "That Was Smokin" mit unterschiedlichsten Facetten. Die Songs sind im Texas Blues, im britischen Bluesrock und dynamisch Akustikblues und Balladen zuhause. Ein Durch und Durch Mix der dem Hörer sicher gefallen wird. Estellas warme Stimme sorgt für Wohlgefühl und enthält Wiedererkennungswert. Michael Giger bringt mit seinem Können an der Gitarre, als Songwriter und Sänger, den Sound zu ihrer Stimme. Die Kombination passt einzigartig zusammen und bringen ihre authentische Musik die von Herzen kommt quasi als Geschenk für all jene, die den Blues lieben. Dieses Album ist Blues mit Facetten und wird unweigerlich zum Topp-Album der Leidenschaft von Estella und Michael werden, davon sind wir überzeugt.

 

Tracks "That Was Smokin"

Vö: 04.03.2016

 

01 I Want To Be Loved

02 Last In Line

03 I Need Your Love So Bad

04 Please Stop Breaking My Heart

05 Come On In My Kitchen

06 Empty Arms

07 I Can't Stand The Rain

08 Like Every Woman

09 Guitar Thang

10 Hey Now

11 Your Spell On Me Is Gone

Infos

 

Line-Up:

Estella Benedetti - vocals

Michael Giger - guitar, vocals

Randy Kerber - keys

Neil Stubenhaus - bass

John JR Robinson - drums

 

www.estellabenedetti.ch

 

Lyrics: Michael Giger, Ausnahmen Tracks 1, 3, 5, 6, 7

Production: Estella Benedetti Music

Aufnahmen: LAFX Studios

Produktion: Urs Wiesendanger + Michael Giger

Vertrieb: dasOffice

Live

 

18.03.2016 Chronoswiss

19.03.2016 Rotkreuz - Dorfmattsaal - 20h

20.03.2016 Rotkreuz - Dorfmattsaal - 17h

24.03.2016 Interlaken - Brasserie - 21h

13.05.2016 Bern - JetLäg Music Bar - 21h

03.10.2016 Guntershausen - Rotfarbkeller

27.01.2017 Rickenbach - Brasserie

28.01.2017 Rickenbach - Brasserie

29.01.2017 Rickenbach - Brasserie

 

 

29.02.16

ANDY FRASCO AND THE U.N. - "Happy Bastards"

Feel Good Music nennt sich ANDY FRASCO AND THE U.N.'s Musicstil. Feel Good Music deshalb schon, weil der Bandleader Andy Frasco und seine Band The U.N. wollen, dass die Menschen glücklich sind, so äusserte er sich einmal. Ein sehr guter Ansatz und auch Vorsatz, der sich an seinen Konzerten immer wieder bestätigt. Er sagt zu seiner musikalischen Mission: "Dass sie über ihre eigenen Fehler lächeln, ihr Leben für das lieben, was es ist, und ihrem eigenen Weg folgen." Das Album "Happy Bastards" trifft seine Aussagen damit genau. Songs, die einem nicht sitzen lassen und einen langen Moment eure Sorgen vergessen lassen, ein Ziel, ein Effekt, die Wahrheit und Umsetzung eines Versprechens. So hat die Band ihrem Blues Freude verliehen und nicht die Traurigkeit, die beim urbanen Blues oft herüber schwebt. Ein ganz eigener Stil kommt bei Andy Frasco und seiner Band daher!

 

Die Gründung der Band fand 2007 statt. Andy Frasco tingelte mit seiner Band durch die USA und brachte Freude in die Herzen, feierte Parties mit dem Publikum und begeisterte. Der auf die 30 zugehende Musiker erklärte: "In meinen Texten geht es tatsächlich darum, gerade in der Quarterlife-Crisis zu sein und zu versuchen sich dem Erwachsensein anzupassen, ohne das Kind in dir zu verlieren." Das sieht man auch in den Texten bzw. Tracklist: vom leichtsinnigen Exzess bei "Mature As Fuck", über den Funk-Sound von "You're The Kind Of Crazy I Like", den souligen "Good Ride", der vom Ende einer Beziehung spricht, bis zu der etwas anderen Verführungsballade "Let's Get Down To Business".

 

Für die Band scheint es einen Moment heller, besser, wie im Rausch und bereit für einen Tanz zu sein, wenn jedoch "Happy Bastards" Songs gehört werden, mag die grausame Wirklichkeit der modernen Welt etwas besser sein. Das verkünden Andy Frasco und seine Band U.N. mit ihren Songs, er mit heller Stimme, die Band mit sauberer und gekonnter Musik.

 

Tracks "Happy Bastards"

Vö: 26.02.2016

 

01 Tie You Up

02 You're The Kind Of Crazy I Like

03 Doin' It

04 Make It Work

05 Mature As Fuck

06 Here's To Letting You Down

07 When You're Lonely (Fill You Up)

08 (Oh My My) Can't Get You Off My Mind

09 Let's Get Down To Business

10 Blame It On The Pussy

11 Good Ride

12 My Recovery

Infos

 

Line-Up:

Andy Frasco - vocals, piano, organ & rhodes

Ernie Chang - sax

Shawn Eckles - guitar, vocals

Andee Avila - drums, vocals

Supaman - bass

 

www.andyfrasco.com

 

Produktion: Rick Parker + John Avila

Aufnahmen: Lavish Studios & Brandos Paradise

Lyrics: Andy Frasco, Kenli Mattus + Shawn Eckels

Label: Ruf Records

Vertrieb: Musikvertrieb AG

 

27.02.16

LAYLA ZOE - "Breaking Free"

Am 05.02.2016 ist das Album "Breaking Free" von LAYLA ZOE erschienen. Der Gesang von LAYLA ZOE kommt mit emotionalen Strömungen daher, die unweigerlich Besitz ergreifen von den Zuhörern. Die Künstlerin verkörpert als Bandleaderin mit ihrer hervorragenden Stimme den kanadischen Blues. Es ist schon ihr zehntes Album und knöpft an den Erfolg ihres Vorgängeralbums "The Lily" an. 2013 wurde ihre letzte Platte vom Blues Magazine unter den Downbeats Best Album Of The Year gewählt. Dieses hat sie offensichtlich in die internationale Blueszene hineinkatapultiert. Mit 14 schon sang sie in der Band ihres Vaters mitgesungen. Ihr Talent ebnete ihr den Weg von ersten Coverbands in British Columbia über ihr Soloalbum 2005, Sessions mit Henrik Freischlader und Gastauftritten bei Sonny Landreth bis hin zu weltbekannten Shows wie dem Montreal Jazz Festival und dem Rockpalast.

 

Ihr schmerzlich vermisster Freund Jeff Healey sagte einst über sie: "Sie hat mit ihrer Stimme in Toronto für so grosse Begeisterung gesorgt, wie ich es seit Jahren nicht mehr erlebt habe. Sie ist grandios." Es ist unwahrscheinlich, dass Layla Zoe in der Bluesszene nicht hohe Wellen und Wogen schlagen wird. Layla wird mit ihrem aktuellen neuen Album auf Tour gehen mit Blues Caravan und ihrer eigenen Band. Man kann sich wohl freuen ihr einzigartiges Talent erneut auf ihren Touren durch die Welt zu sehen und hören. Seid gespannt, sie wird, einmal gehört, nicht mehr vergessen werden.

 

Tracks "Breaking Free"

 

01 Backstage Queen

02 Why Do We Hurt The Ones We Love

03 Wild One

04 Highway Of Tears

05 Breaking Free

06 Work Horse

07 Sweet Angel

08 Run Away

09 Wild Horses

10 A Good Man

11 He Loves Me

Infos

 

Vö: 05.02.2016

 

Label: Ruf Records

Vertrieb: Musikvertrieb AG

 

 

27.02.16

TASHA TAYLOR - "Honey For The Biscuit"

TASHA TAYLOR hatte schon stets die Leidenschaft für Soul und Blues in sich. Davon zeugt ihr drittes Album "Honey For The Biscuit" einmal mehr. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, so auch Tasha Taylor nicht, denn sie ist die Tochter des R&B-Pioniers Johnnie Taylor. Sie begann vor rund drei Jahren am Album zu schreiben, zusammen mit der Gitarre. In ihren Songs gehen Herzschmerz, Fehltritte und unbeantwortete Fragen einher, eher melancholisch anmutend. Unterstützt wurde Tasha von Nathan Watts am Bass, John Nott und Jon Taylor an der Gitarre, Don Wyatt am Piano, Munjungo Jackson an den Percussions, Gerry Brown, Ronald Bruner und Stanley Randolph am Schlagzeug sowie Jamelle Williams, Matthew DeMeritt und Lemar Buillary als Bläser.

Der Sound kommt in mehreren Varianten daher. Leichtfüssige Gitarrenlicks gibt es bei "Family Tree", den Doo Wop-Refrain bei "Little Miss Suzie", die energetische und funkige Ode an einen Betrüger bei "Leave That Dog Alone" und den Song "Same Old Thing" mit Tommy Castro am Mikro. Das mitreissende Album gespickt mit Soul, Funk und Blues verkörpert was Tasha Taylor fühlt, denkt und in sich hat. Soulelemente gibt es immer in ihren Songs, sagt sie, und in diesem Album tauch sogar ein Haus von Nashville auf. Insgesamt kommt die Platte auch dem Blues sehr nahe.

2016 wird Tasha Taylor mit dem Blues Caravan durch Europa und die USA touren, natürlich mit ihrem aktuellen Album im Gepäck. Wir dürfen gespannt sein, denn ihre Songs gehen wahrlich unter die Haut!

 

Tracks "Honey For The Biscuit"

Vö: Februar 2016

 

01 Feels So Good

02 Wedding Bells

03 Family Tree

04 Weatherman

05 One And Only

06 Little Miss Suzie

07 I Knew

08 How Long

09 That Man

10 Leave That Dog Alone

11. Places I Miss

12. Don't Rush Off

13 Same Old Thing

Infos

 

Line-Up und Unterstützung:

Tasha Taylor - vocals, guitar

Nathan Watts - bass

John Nott, Jon Taylor - guitars

Don Wyatt - piano

Munjungo Jackson - percussions

Gerry Brown, Ronald Bruner, Stanley Randolph - drums

Jamelle Williams, Matthew DeMeritt, Lemar Buillary - Bläser

 

www.tashataylor.com

 

Produced by Tasha Taylor

Executiv Producers: Tasha Taylor and Stuart Benjamin

Label: Ruf Records

Vertrieb: Musikvertrieb AG

 

27.02.16

THE VOODOO FIX - "In Deep"

In California, L.A., hat sich die Band THE VOODOO FIX formiert. Man betitelt die Band auch als den funkigen Cousin von Black Keys. Ihr Debüt-Album "IN DEEP" wird in Nashville aufgenommen und am 12. April 2016 erscheinen. Musikalisch kombinieren sie Elemente des Rocks, Blues, Funk und Punk. Ihre Texte stammen aus vielen persönlichen Erlebnissen und dem Geschehen der letzten Jahre. Für ihr Europäisches Debüt werden THE VOODOO FIX dieses Jahr in Europa Präsenz zeigen mit ihrem tollen Album. Ihr sogenannter Blue-Collar Rock Style enthält viel Farbe von Bands wie den Rolling Stones, Red Hot Chili Peppers, Ramones und John Lee Hooker. Sie hatten Auftritte mit Weltklasse Musikern wie Buddy Guy, Johnny Winter, Foghat u.w. Touren durch die USA haben sie rasch bekannt gemacht. Nun wollen Sie auch die internationale Szene aufmischen.

 

Tracks "In Deep"

Vö: 12.04.2016

01 Take Me Back

02 Wake Up

03 Jack Was Bad

04 I Was Wrong

05 The Curse

06 Hard To Change (Let It Go)

07 Sun Won't Shine

08 Rock Bottom

09 Let It Kill You

10 Without You

Infos

 

Line-Up:

Abe Rivers - vocals, guitar

Will Halsey - bass

Scott Parrelli - guitar

DeMatio Dunn - drums

 

The band frontman and guitarist Abe Rivers, guitarist Scott Parrelli, bassist Will Halsey and drummer Demario Dunn, Read more at: https://tr.im/zHYXn

 

www.thevoodoofix.com

 

Promo + Tour-Management:

Black Pike Favorites

Live

13.05.2016 CH Solothurn - Kofmehl Raumbar

14.05.2016 D Lauchhammer - Real Music Club

19.05.2016 D Hamburg - Happy Billard

20.05.2016 NL Gorinchem - Pogo

21.05.2016 D Singwitz - Kesselhaus

24.05.2016 D Bremen - Meisenfrei

25.05.2016 D Krefeld - Kulturrampe

26.05.2016 D Rüsselsheim - Waschbar

27.05.2016 D Schwäbisch Hall - Anlagencafé

28.05.2016 D Zweibrücken - Gasthaus Sutter

29.05.2016 CH Bern - Rössli Bar @ Reitschule

Live

30.05.2016 CH Genf - Le Bouffon de la Taverne

01.06.2016 E Zaqragoza - La Ley Seca

02.06.2016 E A Coruna - Mardi Gras

03.06.2016 E Logrono -  Biribay Jazz

04.06.2016 E Cangas de Morrazo - Salason

05.06.2016 E Santiago de Compostela - Sala Moon

06.06.2016 E Leon - Gran Café

08.06.2016 E Madrid - Funhouse

10.06.2016 E Alcala de Henares - Green Irish Pub

11.06.2016 E Barcelona - Rocksound

 

04.02.16

NEUERSCHEINUNGEN

INA FORSMAN - Album "Ina Forsman" - Blues - Vö: 22.01.2016 by Ruf Records - Musikvertrieb

Ina Forsman singt den Blues. Sie verfügt über eine widererkennbare und faszinierende Stimme. 2014 vertrat sie Finnland beim European Blues Challenge. 2016 veröffentlicht sie nun ihr gleichnamiges Debütalbum und wird mit Blues Caravan durch die Welt touren. Hier kann man sie in der Schweiz hören: 06.04.2016 CH Frick, Kino Caravan - 08.04.2016 CH Frauenfeld, Eisenwerk - 09.04.2016 CH Rubigen, Mühle Hunziken - 10.04.2016 CH Zürich, Moods. Website: Ina Forsman

 

JACK BRUCE & ROBIN TROWER - Album "Songs From The Road" - Rock - Vö CH: 22.01.2016 by Ruf Records - Musikvertrieb

Die drei Musiker, Jack Bruce, Robin Trower und der Drummer Gary Husband, überzeugen mit ihren Live-Auftritten, so mit dem neuen Album "Songs From The Road" mit zeitlosen Blues-Rock. Das Live Album wurde in Nijmwegen (NL) 2009 live aufgenommen. Hinter den Musikern liegt schon eine Jahrzehnte alte Erfahrung, und sie werden offensichtlich nicht müde. Der offizielle Release war im Dezember 2015. www.jackbruce.com - www.trowerpower.com.

 

THE KENNETH BRIAN BAND - Album "Blackbird" - Country-Rock - by Southern Shift Records - Teenage Head Music

Er ist ein Country Rock Rebel, sagt man ihm nach. Vor zwei Jahren hat er ein fulminantes Debüt-Album veröffentlicht. Nun kommt seine EP "Black Bird". Über www.kennethbrianband.com könnt ihr mehr erfahren.

 

 

22.01.16

SHAKRA - "High Noon" Release am 29.01.2016 - DAS TOP ALBUM 

"HELLO", sagen die Emmentaler Hardrocker SHAKRA! Sie sind wieder da und das deftiger denn je. "Hello" ist ihr Vorbote als Single-Auskoppelung ihres neuen Albums "HIGH NOON". Nur noch ein paar Tage, dann erscheint das Album (Universal Music) am 29.01.201. Und klar ist auch, dass die Band FOX nie hätte gehen lassen dürfen! Aber das ist eine vergangene Geschichte, die heute nicht mehr wichtig ist, sie durch zu kauen. Schon die Ansage, dass Mark Fox wieder an Bord der Truppe ist, hat voll ins Schwarze getroffen, mit der Shakra Stimme, die einst Pete Wiedmer ersetzte, dessen Abgang aus Krankheitsgründen kam. Shakra hätten damals keine bessere Stimme als diejenige von Mark an die Front setzen können, passend zu ihren total markigen Hardrock Songs.

Mit der Rückkehr von Fox begannen auch gleich literweise Schweiss zu tropfen und der Puls zu hämmern, weil die Band mit ihrer Arbeit für das neue Album auch gleich begann. Nachdem das Werk vollendet war äusserte sich Thomas Muster: Ich bin nicht nur einfach stolz auf "High Noon", sondern ganz extrem stolz und sehr glücklich damit."... und Thom Blunier ergänzte: "Man geht ja immer mit dem Vorsatz an ein neues Werk, seine allerbeste Leistung abzuliefern. Ob's denn auch gelingt, entscheiden schlussendlich die Fans."...."Aber wir alle haben ein extrem gutes Gefühl mit "High Noon" und freuen uns tierisch darauf, die Songs endlich live zu spielen!".

 

Um die Songs zu beschreiben gäbe es eigentlich nur ein Wort "Leidenschaft"! Wenn Leidenschaft jeder Farbe in den Songs liegt und mit jeder Faser des Körpers gefühlt wird, wenn einem dieses Kribbeln überfällt, blendet man alle anderen Geräusche aus und empfindet den Text und den Sound wie verinnerlicht. Wenn solche Gefühle einem packen, dann ist das volle Hingabe und Genuss pur, den eine Band in ihre Zuhörer projizieren kann. Mit mehr Worten als: "Hört euch die Scheibe an!" kann man nicht überzeugen, einfach hinein hören. Denn wenn Hardrock-Power und Rock-Balladen der selben Band zusammen treffen und beides unglaublich deftig als auch harmonisch klingt, dann darf sich die Band zurecht über ihren Volltreffer freuen und sich auf der Gewinnerseite wähnen - eine Vollgasband mit einem Volltreffer-Album!.

 

Am Freitag, 29.01.2016 erscheint das lang ersehnte 12-Tracker Baby "High Noon" bei Universal. Geschrieben wurden die Songs von Thomas Muster, Thom Blunier und Mark Fox.

 

Live:

18.03.2016 Pratteln BL - Z7 - Tourstart

19.03.2016 Lyss BE - KuFA

31.03.2016 Solothurn - Kofmehl

01.04.2016 Zug - Cholerhalle

02.04.2016 Rubigen - Mühle Hunziken

08.04.2016 Merishausen SH - Rock am Randen

14.04.2016 D Augsburg - Spectrum

15.04.2016 D München - Backstage

16.04.2016 D Cham - LA

 

Mehr hier: BV-SHAKRA

 

 

06.01.16

CHINA - Geniale Show am 26.12.2015 im Chillout in Boswil AG

(Bericht vom 28.12.2015) 2015, ein Jahr mit zwei genialen Auftritten von CHINA. Man hätte denken können, dass die Band sämtliche Energie hinein gepackt hat diese beiden Gigs in die Geschichte der Rockmusik zu schreiben - Boswil und Winterthur am 26. und 27.12.2015. CHINA in dieser Form zu hören war wohl einzigartig, denn nicht nur die offizielle und aktuelle Besetzung stand auf der Bühne, sondern ebenso fast alle ehemaligen Mitglieder der Band. Wer bringt schon so etwas fertig? Kaum eine bekanntere Band. Um einige der Ehemaligen zu nennen: Marc Lynn (bass), Freddy Scherrer (guitar), Marc Storace (vocals), u.a. Nicht nur die vielen Songs quer durch das Bestehen von China waren genial, auch die ehemaligen Akteure der Gruppe veranlassten die Zuhörer zu gewaltigem Applaus und extra zahlreichen Zugaben. Am Ende standen soviele Sänger auf der Bühne, kaum vorstellbar bei einer anderen Band.

Das Konzert in Boswil war die Krönung dieses Jahres und ein super Erfolg für CHINA. Ebenfalls berichtet uns ein Pressekollege das selbe geniale Auftreten in Winterthur. Go and do it again, don't stop China!

 

Um nichts durch einander zu bringen, hier noch die aktuelle Besetzung:

 

Eric St. Michaels, lead vocals

Claudio Matteo, guitar + backing vocals

Mack Schildknecht, guitar

Billy La Pietra, drums

Dänu "Don" Grossenbacher, bass + backing vocals

 

Ihr letztes Studioalbum heisst "We Are The Stars" und ist am 08.11.2013 veröffentlicht worden. Damals war der Produzent Tommy Henriksen (Gitarrist bei Alice Cooper), ebenfalls eine bekannte Persönlichkeit im Music-Business.

Gründung der Band 1985 - Auflösung 2003 und Revival 2007. Ihre grössten Erfolge hatten China Ende der 80iger und Anfang 90iger. Ihr erstes Album "China" erschien im Januar 1988. Das 2. Studioalbum "Sign In The Sky" erschien 2 Jahre darauf im Februar 1990 und hielt sich 18 Wochen (bisher am längsten) in den CH-Charts und rückte bis auf Platz 2 vor. Von diesem Album gab es auch die bekannte Single-Auskoppelung "In The Middle Of The Night", den wohl alle China Fans kennen. Insgesamt brachte die Band 6 Studioalben, 4 Livealben/Compilations und 6 Singles/EPs hervor.

Websites: www.chinamusic.ch - www.myspace.com/chinamusic.

 

Auf unserer China-Seite gibt es ein längeres Interview im Hinblick auf das damals kommende Album "We Are The Stars" zwischen Claudio Matteo und Blue Visions Rock vom 22.10.2013, sowie viele andere Facts und Fotos über und von China. : BV-CHINA

 

01.01.16

2016

Willkommen im 2016 ! BLUE VISIONS ROCK steht nach wie vor für informative Berichterstattung, Konzertfotos, Interviews und mehr. Wer sich für die archivierten Stories und Bilder interessiert, kann über die Schalter ganz oben die letzten fünf Jahre durchsehen. Spezielle Band Sites hier BAND.

 

Nach einer kreativen Pause ist die legendäre Schweizer Hard-Rock Band CRYSTAL BALL zurück und stärker als je zuvor! Als Power-Transfusion holten die zwei Original-Mitglieder Scott Leach und Marcel Sardella den grossartigen Frontmann Steven Mageney aus Wuppertal an Bord, dessen überzeugend voluminöse Stimme perfekt zum neuen Sound von CRYSTAL BALL passt. Mit Dawnbreaker, ihrem neuen Album, gehört CRYSTAL BALL in der neuen Formation wieder zur Spitze der europäischen Hard Rock-Szene.

Man erinnere sich: Die Band hat 1995 als Cover-Band angefangen, damals noch unter dem Namen "Cherry Pie”. Diese grosse Bühnenerfahrung haben zur Gründung von CRYSTAL BALL geführt und unter diesem Banner sind sie zu einer von Europas führenden Grössen im Hard Rock-Genre geworden. Noch etwas vorsichtig "In the Beginning" genannt, haben CRYSTAL BALL 1999 ihren Kreuzzug gestartet. Das erste Album war sehr erfolgreich, ist aber locker von seinem Nachfolger "Hard Impact" übertroffen worden. Dieses ist von diversen Magazinen als "Album of the Month" hochgelobt worden. Es folgten erfolgreiche Touren als Vorgruppe von Pretty Maids und Gotthard. Keiner konnte sich vor CRYSTAL BALL mehr verstecken. Das Resultat: einen neuen Plattendeal mit dem Branchenriesen Nuclear Blast!

Mit "Virtual Empire” haben sich CRYSTAL BALL 2002 abwechslungsreicher, aber dennoch traditionell und melodisch gezeigt. Die Band ist lange durch Europa getourt, zuerst mit Dokken, dann mit U.D.O., Doro und Krokus. Der spezielle Humor von CRYSTAL BALL hat sich 2003 mit "HELLvetia", dem vierten Album, gezeigt. "HELLvetia" ist vom früheren Accept- und U.D.O.- Mitglied Stefan Kaufmann produziert worden, den CRYSTAL BALL auf ihrer Tour mit U.D.O. kennengelernt haben. "HELLvetia" ist etwas rauer ausgefallen und hat den Erfolg von CRYSTAL BALL enorm unterstrichen. Es war die Rückkehr der Band vom eher experimentellen "Virtual Empire" zum alten Stil. Erfolgreiche Touren mit Axxis, Pink Cream 69 und Krokus haben CRYSTAL BALL noch einmal eine grössere Fan-Base beschert!

"Timewalker” ist ganz in der Tradition von grossartigen, eingängigen Songs voller Frische und Power gehalten worden. Wieder von Kaufmannproduziert, hat das Album die ausserordentliche Klasse von CRYSTAL BALL gezeigt. Nach der Veröffentlichung 2005 folgte die erste Headliner-Tour zusammen mit den Label-Kumpels Thunderstone.

2007 haben CRYSTAL BALL einen neuen Plattenvertrag mit AFM Records unterzeichnet. "Secrets", ihr sechstes Album, wurde ein grossartiges Stück Hard Rock, zusammengebraut von Profis. Das Album ist von Michael Bormann aufgenommen und produziert worden. Gemixt wurde es vonAchim Köhler (Primal Fear, Brainstorm u.v.a.). Mächtige donnernde Hymnen wie "I Will Drag You Down" haben den grossartigen Ruf von CRYSTAL BALL gefestigt.

- See more at: http://www.crystal-ball.ch/de/band/#sthash.msSqoqqO.dpuf

Nach einer kreativen Pause ist die legendäre Schweizer Hard-Rock Band CRYSTAL BALL zurück und stärker als je zuvor! Als Power-Transfusion holten die zwei Original-Mitglieder Scott Leach und Marcel Sardella den grossartigen Frontmann Steven Mageney aus Wuppertal an Bord, dessen überzeugend voluminöse Stimme perfekt zum neuen Sound von CRYSTAL BALL passt. Mit Dawnbreaker, ihrem neuen Album, gehört CRYSTAL BALL in der neuen Formation wieder zur Spitze der europäischen Hard Rock-Szene.

Man erinnere sich: Die Band hat 1995 als Cover-Band angefangen, damals noch unter dem Namen "Cherry Pie”. Diese grosse Bühnenerfahrung haben zur Gründung von CRYSTAL BALL geführt und unter diesem Banner sind sie zu einer von Europas führenden Grössen im Hard Rock-Genre geworden. Noch etwas vorsichtig "In the Beginning" genannt, haben CRYSTAL BALL 1999 ihren Kreuzzug gestartet. Das erste Album war sehr erfolgreich, ist aber locker von seinem Nachfolger "Hard Impact" übertroffen worden. Dieses ist von diversen Magazinen als "Album of the Month" hochgelobt worden. Es folgten erfolgreiche Touren als Vorgruppe von Pretty Maids und Gotthard. Keiner konnte sich vor CRYSTAL BALL mehr verstecken. Das Resultat: einen neuen Plattendeal mit dem Branchenriesen Nuclear Blast!

Mit "Virtual Empire” haben sich CRYSTAL BALL 2002 abwechslungsreicher, aber dennoch traditionell und melodisch gezeigt. Die Band ist lange durch Europa getourt, zuerst mit Dokken, dann mit U.D.O., Doro und Krokus. Der spezielle Humor von CRYSTAL BALL hat sich 2003 mit "HELLvetia", dem vierten Album, gezeigt. "HELLvetia" ist vom früheren Accept- und U.D.O.- Mitglied Stefan Kaufmann produziert worden, den CRYSTAL BALL auf ihrer Tour mit U.D.O. kennengelernt haben. "HELLvetia" ist etwas rauer ausgefallen und hat den Erfolg von CRYSTAL BALL enorm unterstrichen. Es war die Rückkehr der Band vom eher experimentellen "Virtual Empire" zum alten Stil. Erfolgreiche Touren mit Axxis, Pink Cream 69 und Krokus haben CRYSTAL BALL noch einmal eine grössere Fan-Base beschert!

"Timewalker” ist ganz in der Tradition von grossartigen, eingängigen Songs voller Frische und Power gehalten worden. Wieder von Kaufmannproduziert, hat das Album die ausserordentliche Klasse von CRYSTAL BALL gezeigt. Nach der Veröffentlichung 2005 folgte die erste Headliner-Tour zusammen mit den Label-Kumpels Thunderstone.

2007 haben CRYSTAL BALL einen neuen Plattenvertrag mit AFM Records unterzeichnet. "Secrets", ihr sechstes Album, wurde ein grossartiges Stück Hard Rock, zusammengebraut von Profis. Das Album ist von Michael Bormann aufgenommen und produziert worden. Gemixt wurde es vonAchim Köhler (Primal Fear, Brainstorm u.v.a.). Mächtige donnernde Hymnen wie "I Will Drag You Down" haben den grossartigen Ruf von CRYSTAL BALL gefestigt.

- See more at: http://www.crystal-ball.ch/de/band/#sthash.msSqoqqO.dpuf

 

 

NEWS-ARCHIV 2015

 

up